• Facebook
  • Twitter

Report: Union bedient sich doppelt bei Hannover 96

Noch immer warten die Anhänger des 1. FC Union Berlin auf die ersten Neuzugänge für die Saison 2018/19. Dies könnte sich aber schon in den kommenden Stunden ändern. Zwei Akteure von Hannover 96 sollen unmittelbar vor der Unterschrift an der Alten Försterei stehen.

Hübner unterschreibt bis 2020 

Einem Bericht der "Bild" zufolge werden schon in Kürze Innenverteidiger Florian Hübner und Mittelfeldregisseur Manuel Schmiedebach von Bundesligist Hannover 96 in der Bundeshauptstadt anheuern. Demnach werde Hübner noch am heutigen Donnerstag seinen Medizincheck bei den Eisernen absolvieren und im Anschluss daran einen Kontrakt bis 2020 inklusive einem weiteren Jahr Option unterschreiben. Im Gegenzug sollen – je nach sportlichem Abschneiden der Köpenicker 2018/19 – bis zu 500.000 Euro Ablöse in Richtung Maschsee fließen.

Schmiedebach: Festverpflichtung oder Leihgeschäft?

Etwas anders sieht die Lage bei Vereinskollege Schmiedebach aus. Wie die Tageszeitung weiter ausführt, strebe vor allem der Spieler selbst ein Leihgeschäft zwischen 96 und Union an. Bei den Niedersachsen hingegen wolle man den 29-Jährigen gerne permanent abgeben, sei unter Umständen sogar bereit, diesen trotz Vertrags bis 2020 ablösefrei ziehen zu lassen. Beide Akteure spielten in der abgelaufenen Spielzeit keine wirkliche Rolle unter 96-Coach André Breitenreiter, kamen auf gerade einmal sieben (Schmiedebach) respektive neun (Hübner) Bundesligaeinsätze für die Roten.