S04 auf "Szenario dritte Liga vorbereitet"

Der FC Schalke 04 befindet sich weiterhin tief im Abstiegskampf. Nur zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf Hansa Rostock auf dem Relegationsplatz. Nur einen Punkt dahinter liegt Eintracht Braunschweig. Daher muss der Traditionsverein sich auch weiter mit dem Thema dritte Liga beschäftigen. Aufgrund unterschiedlicher Medienberichte wandten die Schalker sich in einem Mitgliederbrief an die eigenen Anhänger, wie der RevierSport schrieb. 

Drittligalizenz mit Auflagen erwartet

Für beide Ligen habe der Verein fristgerecht die Unterlagen eingereicht. "Angesicht der aktuellen Situation werden häufig Fragen zum Szenario 3. Liga gestellt. Was wir Euch seriös sagen können: Wir haben die Unterlagen für die Lizenz fristgerecht beim DFB eingereicht. Es ist mit einer vorläufigen Erteilung unter Auflagen und Bedingungen zu rechnen, die bis zu einem Stichtag erfüllt sein müssen", erklärt das Kontrollgremium in dem Schreiben. Somit sei man auf das Szenario, welches sich "niemand wünscht" vorbereitet. Aus dem Konzerngeschäftsbericht der vergangenen Woche ging noch hervor, dass eine Insolvenz bei einem Abstieg nicht ausgeschlossen werden könne.

"Wir befinden uns in der Länderspielpause – acht Spieltage vor dem Saisonende. Unser Fokus bleibt fest auf dem Klassenerhalt. Er ist das Ziel, dem alles untergeordnet wird, um danach die Umsetzung weitergehender Planungen für die Zukunft des Clubs anzugehen", erklärte der Verein außerdem. Für das Wunschszenario zweite Liga wäre die Lizenz außerdem ohne Auflagen zu erwarten.

Kosten sollen reduziert werden

In dem Schreiben erklärten die Verantwortlichen auch, dass die Kosten weiterhin reduziert werden sollen. Außerdem sollen die Strukturen verschlankt und die Erlöse gesichert und sogar gesteigert werden. "Sichtbare erste Schritte, wie die Neustrukturierung des Sports und die Stärkung unserer Vertriebskraft, sind bereits umgesetzt", erklärte der Aufsichtsrat. Mit all diesen Maßnahmen soll im nächsten Jahr eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Platz gebracht werden. Ein Abstieg würde dieses erheblich erschweren. Um das zu verhindern sollten die Königsblauen am Ostersonntag im Heimspiel gegen den Karlsruher SC wichtige Punkte holen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"