• Facebook
  • Twitter

SC Paderborn trauert um langjährigen Präsidenten Wilfried Finke

© imago

Große Trauer beim SC Paderborn: Wilfried Finke, langjähriger Präsident der Ostwestfalen, ist am Dienstagmorgen nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren zu Hause im Kreise seiner engsten Familie verstorben. Das teilte der SCP am Abend mit. 

Große Verdienste um den SCP

Mit Finke verliert der SC Paderborn eine der prägendsten Persönlichkeiten seiner  Vereinsgeschichte. Über 20 Jahre lang war Finke bis zu seinem Rücktritt im Juli 2018 als Präsident für den SCP aktiv, zudem unterstützte er die Schwarz-Blauen als Hauptsponsor. Unter Finke stieg der SC Paderborn dreimal in die 2. Bundesliga auf (2005, 2009, 2018) und feierte im Mai 2014 den historischen Aufstieg in die Bundesliga. Darüber hinaus setzte sich Finke für den Bau eines neuen Stadions ein, das im Sommer 2008 eröffnet wurde.

"Mit seinen unternehmerischen Erfolgen und seinem gesellschaftlichen Engagement hat Wilfried Finke wertvolle Beiträge zur Lebensqualität und zum Wohlstand der Region Paderborn geleistet, die unvergessen bleiben", heißt es in der Mitteilung des SCP.