• Facebook
  • Twitter

Schalke gegen Hannover mit erhöhter Stadionauslastung

IMAGO / Ulrich Hufnagel

Der FC Schalke 04 darf ab dem kommenden Heimspiel wieder mit mehr Zuschauern rechnen. Wie der Zweitligist am Montag bekannt gab, kann das Stadion gegen Hannover 96 wieder mit 75 Prozent seiner Kapazität ausgelastet werden.

Stehplätze in der Nordkurve

Unter Beachtung der 2G+-Regelung dürfen die Schalker im Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr) gegen Hannover 46.703 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Dies hat zur Folge, dass die verkauften Dauerkarten der Saison 2021/2022 für die Partie gegen die Roten sowie die folgenden Heimspiele wieder genutzt werden können. Da die Jahresticket schon freigeschaltet worden sind, müssen Inhaber einer Dauerkarte der Schalker nichts weiter veranlassen, um das Ticket am Samstag wieder regulär zu verwenden. Weitere Tickets können ebenfalls geordert werden.

Die Aufstockung der Zuschaueranzahl hat auch Auswirkungen auf die Nordkurve der Königsblauen. Die bisherige Bestuhlung konnte wieder ausgebaut werden, sodass die Stehplätze genutzt werden können. Für alle Besucher gilt im gesamten Stadionbereich eine Maskenpflicht.

Bereits im vergangenen Heimspiel der Gelsenkirchener gegen Hansa Rostock wurde die Stadionkapazität kurzfristig erhöht. Bei einer Zulassung von 41.055 Zuschauern fanden letztendlich allerdings nur 28.790 Zuschauer den Weg zur VELTINS-Arena.