• Facebook
  • Twitter

Schiedsrichter-Kritik: 3.000 Euro Strafe für Ewald Lienen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Pauli-Trainer Ewald Lienen zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro verurteilt. Der Grund: Der Coach hatte sich nach Abpfiff des Heimspiels gegen die SpVgg Greuther Fürth am 16. Februar 2015 unsportlich gegenüber dem Vierten Offiziellen Frank Willenborg (Osnabrück) geäußert. Gegen die Entscheidung kann Lienen innerhalb von 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.