• Facebook
  • Twitter

Schock für Heidenheim! Kopf-OP bei Jan Zimmermann

Den 1. FC Heidenheim erreichte am Montagabend eine Hiobsbotschaft: Stammtorhüter Jan Zimmermann wird mehrere Monate ausfallen. Wie der Aufsteiger mitteilte, sei nach seiner Gehirnerschütterung aus dem letzten Auswärtsspiel beim FC St. Pauli am 13. Spieltag eine Geschwulst am Hinterkopf festgestellt worden, die nun am Mittwoch operativ entfernt wird. "Diese Nachricht war für uns alle zunächst einmal ein Schock“, erklärte FCH Geschäftsführer Holger Sanwald. Der 29-jährige Keeper wechselte vor der Saison aus Darmstadt zum FCH, wo er bisher alle 14 Partien über die volle Distanz absolvierte. Auch wenn Zimmermann nun lange ausfallen wird, zeigt er sich optimistisch: "Natürlich ist es im ersten Moment nicht leicht mit solch einer Situation umzugehen. Im Nachhinein bin ich aber froh, dass diese Geschwulst durch Zufall entdeckt worden ist und am Mittwoch bereits operativ entfernt werden wird.“ Während der Abwesenheit des 29-Jährigen wird Rouven Sattelmaier den Kasten des Aufsteigers hüten.

FOTO:  FU Sportfotografie