• Facebook
  • Twitter

Spiele im Fokus: Überraschungsteams und Pflichtbewusste

Der 24. Spieltag der 2. Bundesliga läuft an. Und auch an diesem Wochenende geht es für die 18 Teams des deutschen Fußball-Unterhauses wieder um drei Zähler. Dabei haben einige Teams eher ruhige Spiele vor sich, währenddessen es für manch andere um besonders viel geht. Am Samstag kommt es zu zwei extrem wichtigen Duellen. Am Sonntag treffen die beiden größten Überraschungen der Saison in Karlsruhe aufeinander. In Frankfurt möchte St. Pauli den Relegationsplatz erobern und in Dresden wollen die heimischen Dynamos den Fortunen aus Düsseldorf drei Punkte aus der Liga abnehmen.

FSV Frankfurt vs. FC St. Pauli: Mittelfeld gegen Aufstiegsambitionen

In Hessen ist man einigermaßen sicher in der Tabelle. Dennoch war die 2:3 Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth in der letzten Woche unnötig, da man sowohl gut mithalten konnte, als auch lange mit 2:1 geführt hatte. Eine Niederlage beim Tabellenzweiten ist aber natürlich kein Beinbruch für die Männer von Benno Möhlmann. Zu Hause will man wieder dreifach Punkten. Die Hamburger haben sich am vergangenen Wochenende wieder im Aufstiegskampf zurückgemeldet. Mit dem 2:1 Heimsieg über Mitkonkurrent Union Berlin haben die Paulianer direkten Anschluss an die Aufstiegsränge. Da sie sich auswärts allgemein leichter tun als zu Hause, freuen sie sich schon auf die Aufgaben am Bornheimer Hang. Frankfurt hat die ersten beiden Spiele des Jahres gewonnen und in den letzten sechs Duellen der beiden, verlor nie das Heimteam. Die Hamburger sind auswärts das zweitbeste Team der Liga.

Karlsruher SC vs. SC Paderborn: Überfliegen die Ostwestfalen auch den Wildpark?

Nach mehreren Monaten Pause hat der Karlsruher SC am vergangenen Wochenende in Aalen mal wieder ein Spiel in der 2. Bundesliga verloren. Dennoch steht man in der Tabelle noch außerordentlich gut da. Im heimischen Wildpark wollen die Badener nun auch ihre Erfolgsserie fortsetzen, um den leichten Traum vom Aufstieg noch am Leben zu halten. Die Gäste dagegen haben diesen Traum äußerst real vor Augen. Nach dem mauen Saisonstart sind sie das Team der Stunde. In den letzten sechs Spielen gab es fünf Siege und ein Unentschieden. Mit einem Sieg wollen die Paderborner sich auf den 2. Tabellenplatz vorschieben. Der KSC ist seit sieben Heimspielen ohne Niederlage und hat in allen Heimspielen gegen die Paderborner getroffen. Paderborn ist die beste Offensive der Liga und holte aus den letzten vier Auswärtspartien 10 Punkte.

SG Dynamo Dresden vs. Fortuna Düsseldorf: Dynamo muss wieder siegen

Im Jahr 2014 haben die Sachsen aus Dresden noch kein Spiel gewonnen und in den letzten sechs Spielen allgemein nur drei Punkte ergattern können. Zwar steht man noch auf dem Relegationsplatz, doch der Abstand zum rettenden Ufer ist deutlich größter geworden. Im heimischen Stadion wollen die Dresdner nicht nur gewinnen, sie müssen es sogar. Düsseldorf dagegen hat seine Pflichtaufgabe am vergangenen Spieltag, zumindest in der 2. Hälfte, souverän gelöst und mit 2:0 gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Die Fortunen sind unter ihrem neuen Trainer noch ungeschlagen, haben aber wohl mit dem Aufstieg nichts mehr zu tun. Nun geht es darum, die Saison sicher ausklingen zu lassen. Dynamo hat nur eines der letzten sieben Heimspiel verloren, aber auch meistens nur Unentschieden gespielt. Fortuna dagegen ist auswärts seit längerem stärker als zu Hause, hat aber keine positive Bilanz gegen die Dynamos.

FOTO:  Tobias Hänsch // unveu.de