• Facebook
  • Twitter

Spiele im Fokus: Wer wird Spitzenreiter?

Es ist mal wieder Sonntag und das bedeutet, das gleich drei Spiele in der 2. Bundesliga auf dem Plan stehen. Die Spiele heute haben es dabei ganz besonders in sich, da gleich zwei Mannschaften auf die Tabellenführung in der Liga schielen. Während der FC Ingolstadt es selbst in der Hand hat gegen die Braunschweiger Eintracht die Spitze zu verteidigen, hoffen die Aufsteiger aus Darmstadt auf einen Ausrutscher der Schanzer, um bei eigenem Sieg gegen Düsseldorf ganz nach oben zu springen. In der Dritten Partie des Tages kämpft der FSV Frankfurt in Sandhausen darum die rote Laterne abgeben zu dürfen.

 FC Ingolstadt vs. Eintracht Braunschweig: Ingolstädter Höhenflug

Was da aktuell in Oberbayern beim FC Ingolstadt abgeht, können wohl die wenigsten Anhänger wirklich glauben und noch weniger hätten vor der Saison darauf gesetzt. Nach dem mittleren Start mit nur zwei Punkten aus zwei Spielen und dem Pokalaus in Offenbach sind die Schanzer mit 14 Punkten aus sechs Spielen einfach mal auf Platz eins der Liga durchmarschiert. Und bei der aktuellen Form des Teams ist auch ein Fortbestehen der Serie gegen Eintracht Braunschweig denkbar. Die kommen einfach nicht wirklich in die Saison. Zwar konnte man aus den letzten drei Partien zwei Siege mitnehmen, doch ist der Zehnte Platz der Tabelle doch weit hinter den Ansprüchen eines Bundesliga-Absteigers. Zumal man bisher alle Siege in der Saison zu Hause holte und auf Gegners Platz erst einen einzigen Zähler gesammelt hat. Bei einem Sieg allerdings, könnte man erstmals seit dem 1. Spieltag wieder in die obere Tabellenregion aufsteigen.

 SV Sandhausen vs. FSV Frankfurt: Kein Spektakel zu erwarten

Eine der taktischsten Partien der gesamten Saison wartet heute auf die Fans im Hardtwald. Der SV Sandhausen hat in dieser Saison bisher ganze sechs Tore erzielt und ist damit die schlechteste Offensive der Liga. Dennoch konnten die Männer von Alois Schwartz stolze zehn Punkte sammeln, da sie auch eine der besten Defensiven der Liga darstellen. Dreimal gewann man bereits mit 1:0 und in den letzten vier Partien traf jeweils nur Andrew Wooten für den SVS. Die Gäste aus Frankfurt haben derzeit die rote Laterne inne und verspielten in der letzten Woche trotz tollem Comeback gegen den FC St. Pauli noch einen verdienten Heimsieg. Da aber auch die Hessen vornehmlich mit Toren geizen dürfte wohl kein Torfestival zu erwarten sein. Aber einen Hoffnungsschimmer gibt es dann doch, denn bei beiden Teams gab es in den letzten 20 Spielen gerade mal ein einziges 0:0.

 SV Darmstadt 98 vs. Fortuna Düsseldorf: Lilien im siebten Himmel

Die Geschichten, die nur der Fußball schreibt werden immer in den höchsten Tönen erzählt und die des SV Darmstadt ist wohl ein der beachtlichsten des Jahrtausends. Vor anderthalb Jahren waren die Lilien aus der 3. Liga abgestiegen und in der Regionalliga versunken. Doch eine Insolvenz der Offenbacher Kickers, eine überragende Saison in der 3. Liga und einer wahnwitzigen Relegation später steht der Aufsteiger nur 18 Monate später auf einem Aufstiegsplatz zur Bundesliga. Trotz des Zieles Klassenerhalts wollen die Hessen diesen Status auch gegen Fortuna Düsseldorf verteidigen. Die Fortuna hat ihrerseits bereits Erfahrungen mit starken Aufsteigern gemacht und konnte in der letzten Woche RB Leipzig ein 2:2 abtrotzen. Insgesamt sind die Rheinländer seit Ende August unbesiegt und konnten in fünf Partien elf Zähler sammeln. Der Kontakt zu den Spitzenplätzen ist daher auch wieder vorhanden und bei einem Auswärtssieg gegen die Lilien wäre theoretisch sogar ein Sprung in die Top-Riege der Liga denkbar.

FOTO: Claus Krentscher