• Facebook
  • Twitter

Spiele im Fokus: Zweimal oben, einmal unten

Am 25. Spieltag der 2. Bundesliga stehen wieder einige hochinteressante Duelle an. Dabei werden zwar, wie an den vorigen Spieltagen auch, keine Vorentscheidungen fallen, aber es gibt wieder enorm wichtige drei Punkte zu vergeben. Am Sonntag treten gleich vier Teams mit hohen Ambitionen oder Ansprüchen an. In Fürth möchte Union noch einmal in den Aufstiegskampf eingreifen, St. Pauli möchte in Düsseldorf wieder in die Erfolgsspur und Arminia Bielefeld möchte in Sandhausen die Gastgeber noch einmal in den Abstiegskampf ziehen.

SpVgg Greuther Fürth vs. Union Berlin: Zieht Fürth davon?

Schwach gespielt und doch gewonnen. Mit dem 2:0 Auswärtssieg beim VfL Bochum konnten die Kleeblätter ihren Status als Aufstiegskandidat Nummer 2 wieder deutlich festigen. Und damit das auch so bleibt, soll auch in der Partie gegen Union Berlin wieder mit drei Punkten gerechnet werden können. Allerdings sind die Franken in den letzten beiden Spielen nicht mehr so souverän aufgetreten, wie noch in der Hinrunde. Die Eisernen dagegen konnten aus den letzten beiden Partien nur einen Punkt ergattern. Der glückliche, wenn gleich verdiente, Ausgleich gegen Ingolstadt war ebenfalls unter den Ansprüchen der Hauptstädter. Mit einem Sieg im Ronhof könnte man allerdings wieder in den Aufstiegskampf eingreifen. Fürth hat seit zehn Jahren kein Heimspiel mehr gegen Union verloren, kassierte aber zuletzt zwei Gegentore im eigenen Stadion. Union hat von den letzten sieben Auswärtspartien nur eine gewonnen hat aber die drittwenigsten Niederlagen der Liga. In der Gesamtbilanz kann Fürth mit sechs Siegen, sechs Unentschieden und nur einer Niederlage klar punkten.

Fortuna Düsseldorf vs. FC St. Pauli: Pauli will wieder angreifen

Der 1:1 Ausgleich in letzter Sekunde bei Dynamo Dresden war für die Rheinländer von Fortuna Düsseldorf zwar äußerst schmeichelhaft, doch Punkt ist eben Punkt. Und so hat man unter dem neuen Trainer tatsächlich noch keine Spiel verloren. Mit einem Sieg über St. Pauli könnte man vielleicht noch einmal versuchen, sich in das obere Tabellendrittel vorschieben. Die Gäste dagegen wollen nach der 0:1 Niederlage in Frankfurt wieder drei Zähler einfahren. Das müssen sie auch, damit man im Kampf um Platz drei nicht weiter an Boden verliert. Dabei fehlen werden aber Marc Rzatkowski und Tom Trybull aufgrund von Sperren. Fortuna hat dieses Jahr noch keine Spiel verloren, kassierte aber gegen kein Team mehr Niederlagen, als gegen St. Pauli. Die Hamburger dagegen haben die zweitmeisten Siege in dieser Saison, von den letzten drei Auswärtsspielen aber nur eine gewonnen. Die Gesamtbilanz spricht für die Gäste. Sieben Siege, fünf Remis und drei Niederlagen stehen aus ihrer Sicht zu Buche.

SV Sandhausen vs. DSC Arminia Bielefeld: Richtungsweiser für den SVS

Schon wieder mussten die Männer von Alois Schwarz am vergangenen Spieltag ohne Punkte nach Hause fahren, obwohl man das bessere Team gewesen war. Nach der bisher tollen Saison geht den Männern vom Hardtwald momentan ein wenig die Puste aus. Gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld wollen die Schwarz-Weißen nun mal wieder dreifach punkten. Die Gäste dagegen konnten am vergangenen Spieltag erstmals in diesem Jahr wieder gewinnen. Das 1:0 gegen Aue war eine klare Leistungssteigerung gegenüber den vergangenen Wochen. Mit einem Sieg bei den Sandhäusern könnte der DSC die Gruppe der Abstiegskandidaten massiv erweitern. Der SVS hat nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen ergattert, ist aber das Team mit den meisten Spielen zu Null. Arminia hat Auswärts seit Anfang Dezember nicht mehr gepunktet, aber in Sandhausen noch nie verloren. In der 2. Bundesliga gab es die Partie erst einmal, nämlich im Hinspiel. Damals siegte Arminia mit 2:1.

FOTO:  Tobias Hänsch // unveu.de