"Statement gesetzt": BTSV mit Zeichen im Abstiegskampf

Sehr selbstbewusst und überzeugt zeigte sich Braunschweigs Trainer Daniel Scherning zuletzt immer wieder. Am Samstag gab seine Mannschaft ihm mit einer guten Leistung recht. Beim klaren 5:0 Heimerfolg gegen Elversberg freuten den Trainer besonders die guten Standardsituationen.

"Das Ding nach Standards gezogen"

Insgesamt drei Tore erzielte Eintracht Braunschweig am Samstagnachmittag alleine nach Eckbällen. Dazu kam noch ein Elfmetertreffer. "Besonders freut es mich aber auch, dass wir das Ding heute nach Standards gezogen haben, weil ich mit denen zuletzt häufig nicht so zufrieden waren. Da habe ich die Jungs vielleicht auch ein bisschen in eine bestimmte Richtung provoziert", freute sich Scherning über die Entstehung der Tore auf der Vereinshomepage. Auch Hasan Kuruçay, zweifacher Torschütze, betonte die Standardstärke beim Heimerfolg: "Bei den Standards haben wir uns weiterentwickelt, so fallen gleich drei Treffer nach diesen Situationen. Sie machen einfach einen großen Unterschied in unseren Spielen", sagte er.

Neben dem 5:0 Treffer von Kurucay fielen auch die ersten beiden Treffer nach einer Ecke. Sowohl Robin Krauße zu Beginn des Spiels, als auch Emir Bicakcic in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, trafen so nach Eckballvarianten der Gastgeber. "So war das 2:0 vor der Pause ganz wichtig, ebenso wie dass wir in der Halbzeit gesagt haben, wir müssen hier das Dritte machen und auch das Zentrum konsequent verschließen. Auch das dritte Tor kam zu einem guten Zeitpunkt", freute sich Scherning über die Zeitpunkt der Tore. Spätestens nach dem 3:0 per Elfmeter von Kurucay in der 80. Minute war das Spiel entschieden.

"Hochverdienter Sieg mit klarer Ansage"

Im Abstiegskampf der zweiten Liga war der 5:0 Erfolg ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf. "In der ersten Halbzeit hätten wir schon höher führen können, am Ende des Tages ist es ein hochverdienter Sieg mit einer klaren Ansage", sagte Bicakcic. Auch Trainer Scherning sah in dem Erfolg "ein Statement". Bereits die Trainingswoche sei sehr gut gewesen sagte er außerdem. Das bestätigte auch Bicakcic: "Wir haben eine richtig gute Trainingswoche gehabt. Die gute Stimmung, der Fokus und die Konzentration haben sich in den vergangenen Tagen schon herauskristallisiert", sagte der erfahrene Innenverteidiger.

In der Tabelle liegt die Eintracht nun vorübergehend auf Platz 14. Dennoch beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter nur einen Zähler. Zwei Punkte ist der direkte Abstiegsplatz entfernt. "Heute genießen wir es, es hat rundum alles gepasst. Dann geht es aber auch weiter, es kommen noch einige harte Spiele. Da müssen wir jetzt dranbleiben“, betonte daher Bicakcic. Nach dem zweiten Erfolg in Serie geht es für Braunschweig nun am nächsten Sonntag mit dem schweren Auswärtsspiel in Düsseldorf weiter.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"