• Facebook
  • Twitter

Teil-Quarantäne bei Holstein Kiel: Regensburg-Spiel abgesagt

imago images / Picture Point

Das für Samstag geplante Spiel zwischen Holstein Kiel und dem SSV Jahn Regensburg ist am Freitagabend abgesagt worden. Der Grund: Bei den Störchen muss ein Großteil der Mannschaft nach dem positiven Corona-Befund von Torhüter Ioannis Gelios in Quarantäne.

14 Spieler in Isolation

Grundlage für die Entscheidung der zuständigen Gesundheitsbehörde sei die neu in Kraft getretene Empfehlung des Robert-Koch-Institutes, die schärfere Regeln der Kontaktpersonen-Nachverfolgung vorsieht. So haben die "von den Spielern eingehaltene Abstände und getragenen FFP2-Masken zu keiner anderen Bewertung des Sachverhaltes geführt", gaben die Kieler bekannt. Entsprechend müssen sich alle Spieler, die mit dem infizierten Keeper in einem Bus gesessen haben, in Quarantäne begeben. Gleich 14 Spieler sind betroffen – diese waren zuvor allesamt negativ getestet worden.

Durch diese Spieler und aufgrund der Langzeitverletzen Stefan Thesker, Mikkel Kirkeskov und Janni Serra stehen der KSV für das Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg nicht mehr die in der Spielordnung der DFL vorgeschriebene Anzahl von 15 spielfähigen Akteuren zur Verfügung. Entsprechend beantragten die Störche eine Absetzung der Partie, die DFL gab dem Antrag noch am Freitagabend statt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

"Diese Nachricht des Gesundheitsamtes zur Teilquarantäne hat uns überrascht und ist natürlich extrem bitter", erklärt Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver und sieht die Störche für den restlichen Saisonverlauf "vor große Herausforderungen" gestellt. "Dennoch tragen wir diese selbstverständlich mit, so dass uns nichts anderes übrig bleibt, als auch diese Situation zu akzeptieren und anzunehmen." Wie lange die Quarantäne andauern wird, dazu machte der Klub keine Angaben.

Zweites Mal Quarantäne

Bereits Mitte März hatte es bei den Störchen erst vier und dann später nochmal zwei Corona-Fälle gegeben, sodass die komplette Mannschaft für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt worden war – nun die zweite Isolation. Um die verpassten Spiele aufzuholen, stand für Keil eigentlich ein Programm von sieben Spielen innerhalb von 23 Tagen an, das nun wohl nicht mehr aufrechtzuerhalten sein scheint.

Die Partie zwischen Kiel und Regensburg ist bereits die dritte, die an diesem Spieltag nicht stattfinden kann. Auch Sandhausen und Karlsruhe befinden sich derzeit in Quarantäne, sodass die Partien gegen Fürth beziehungsweise Düsseldorf ebenfalls abgesagt worden waren. Insgesamt konnten in dieser Saison schon 13 Partien coronabedingt nicht stattfinden.