• Facebook
  • Twitter

"Toni" Pledl verlässt die Schanzer Richtung Düsseldorf

Thomas Pledl wird den FC Ingolstadt nach Abschluss der laufenden Saison verlassen und sich dem Bundesligisten Fortuna Düsseldorf anschließen. Pledl war im Januar 2015 zum FC Ingolstadt gewechselt und verlässt die Schanzer nach bisher 64 Pflichtspielen. In den noch ausstehenden Spielen für den FCI geht es ihm nun darum, den Abstieg zu verhindern und sich damit auch mit einem guten Gefühl zu verabschieden.

"Will mich auf keinen Fall mit dem Abstieg verabschieden"

„Ich habe die einmalige Chance, bei der Fortuna Bundesliga zu spielen. Dort aufzulaufen, wo jeder Fußballer in seiner Laufbahn hin will. Auf diese Herausforderung freue ich mich sehr, aber natürlich will ich mich auf keinen Fall mit dem Abstieg von den Schanzern verabschieden und werde in den verbleibenden, sechs Wochen alles dafür tun, damit wir die Liga halten. Ich bin überzeugt davon, dass wir das packen.“

Stetige Weiterentwicklung setzt sich in der Bundesliga fort

Der flinke Techniker, der bereits für mehrere U-Nationalmannschaften des DFB im Einsatz war und im Übrigen auch Träger der Fritz-Walter-Medaille in Silber ist, war im Januar 2015 zum FC Ingolstadt gewechselt. Nach zunächst eineinhalbjähriger Leihe, während derer er sich beim SV Sandhausen hervorragend entwickeln konnte, kehrte der gebürtige Niederbayer zum Start der vergangenen Saison zum FCI zurück – und empfahl sich in dieser Zeit offenbar nachhaltig für höhere Aufgaben.