• Facebook
  • Twitter

Von RB Leipzig: Braunschweig leiht Mehmet Ibrahimi aus

IMAGO / motivio

Eintracht Braunschweig konnte am Montagabend einen weiteren Neuzugang verkünden. Wie der BTSV bekannt gab, konnte Flügelspieler Mehmet Ibrahimi ausgeliehen werden. Der 19-Jährige unterschrieb für ein Jahr beim Aufsteiger.

"Mehr Konkurrenzkampf"

Der Youngster erhalte dabei die Rückennummer 8 und sei bereits am Montag ins Trainingslager nach Lautenbach nachgereist. "Wir haben mit Mehmet einen Spieler ausgeliehen, der das Potenzial besitzt, das wir uns auf der linken offensiven Außenbahn wünschen", schwärmt Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport der "Löwen". Ibrahimi sei dabei für die linke Offensivseite eingeplant und sorge für "noch mehr Konkurrenzkampf auf der Position", welche aber auch "noch nicht finalisiert" sei.

Auch der Neuzugang freute sich über die Chance, sich durch ein Jahr beim Zweitligisten für die 1. Liga zu empfehlen. So könne er es "kaum erwarten, vor den großartigen Fans an der Hamburger Straße zu spielen." Die Braunschweiger seien eine "gute Mannschaft" und er wolle "dazu beitragen, dass wir als Team unsere Ziele erreichen." Über die Möglichkeit, bereits am Trainingslager teilnehmen zu können, sei er zudem "sehr froh".

Jugendnationalspieler

Der Außenbahnspieler wurde bis 2017 beim 1. FC Köln ausgebildet, ehe er sich RB Leipzig anschloss. Für die U19-Mannschaft der Sachsen kam er in der vergangenen Saison auf sieben Treffer und drei Vorlagen. In der Rückrunde nahm Ibrahimi regelmäßig am Training des Profiteams teil, wartet aber noch auf seinen ersten Einsatz.

Zudem lief der 19-Jährige bereits für diverse Jugend-Auswahlmannschaften des DFB auf und absolvierte sieben Länderspiele in der U16, sowie jeweils zwei Partien in der U17- und U19-Nationalmannschaft. Im vergangenen Mai stand er dabei noch gegen Dänemark auf dem Feld.