Vorzeitige Verlängerung um drei Jahre: Sickinger bleibt Elversberger

Carlo Sickinger wird der SV Elversberg am Sonntag (13:30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Berlin fehlen. Dafür kann der Klub langfristig mit weiteren Einsätzen des Defensiv-Allrounders planen. Der 26-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei der Sportvereinigung vorzeitig um drei Jahre.

"Zuverlässig, ehrgeizig und intelligent"

Am vergangenen Spieltag kassierte Carlo Sickinger eine gelbe Karte in der Nachspielzeit - es war die fünfte Verwarnung, weshalb der 26-Jährige nun beim Spiel gegen Hertha BSC aussetzen muss. Als Stammspieler hat sich der gebürtige Karlsruher längst etabliert, weshalb eine Vertragsverlängerung zwischen Spieler und Verein kaum überrascht. Vorzeitig unterschreibt Sickinger nun bis 2027 an der Kaiserlinde.

"Carlo ist ein sehr zuverlässiger, ehrgeiziger und intelligenter Spieler, der immer wieder bewiesen hat, wie wertvoll er für unser Spiel ist", freut sich Sportvorstand Nils-Ole Book auf die weitere Zusammenarbeit mit Sickinger. Vor knapp zwei Jahren holte die SVE den Defensiv-Allrounder auf Leihbasis aus Sandhausen, um ihn anschließend fest zu verpflichten. Book ergänzt: "Er ist auch mit seiner Persönlichkeit ein wichtiger Teil des Teams und passt in jeder Hinsicht zu unserem Verein. Daher freuen wir uns sehr, dass der Weg mit ihm auch nach dieser Saison weitergeht."

Sickinger feiert zwei Aufstiege

Insgesamt absolvierte Sickinger schon 53 Pflichtspiele für die Sportvereinigung aus Elversberg-Spiesen, in denen er beide Aufstiege bis ins Unterhaus mitmachte. "Ich habe mit der SV Elversberg in der bisherigen Zeit sehr viele, schöne Momente erlebt. Aber auch neben den Erfolgen, die wir feiern konnten, habe ich den Verein, das Umfeld und das Miteinander hier schätzen gelernt. Ich freue mich, dass diese gemeinsame Zeit auch nach dieser Saison noch weitergeht", so Sickinger. Sein Profi-Debüt gab er im Trikot des 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga, danach kam er 94 Mal für die Roten Teufel zum Einsatz. Nun ist er in Elversberg heimisch geworden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"