Wieder Muskelfaserriss: Erneute Pause für F95-Kapitän Sobottka

Fortuna Düsseldorf feierte am Samstagabend einen spektakulären 5:3-Sieg gegen den FC Schalke 04. Kurz nach der Halbzeitpause musste jedoch Marcel Sobottka das Feld verletzungsbedingt räumen. Der Mittelfeldspieler zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Zweite Muskelverletzung der Saison

An der Seitenlinie setzte Marcel Sobottka im Zweikampf zum Sprint an, kurz darauf zwickte der Oberschenkel. Dem defensiven Mittelfeldspieler schien in der 48. Spielminute schnell bewusst zu sein, dass das Spiel für ihn gelaufen war. Zu diesem Zeitpunkt führten die Düsseldorfer mit drei Toren - und die Herausnahme von Sobottka machte Cheftrainer Daniel Thioune in den Interviews nach der Partie als kleinen Bruch im Spiel der Fortuna aus, die zu einem spannenderen Ausgang des Spiels führte.

Inzwischen steht fest, dass der Ersatzkapitän der Düsseldorfer auch die kommenden Spiele verpassen wird. Nähere Untersuchungen haben ergeben, dass sich Sobottka einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen hat. Das teilte der Verein mit dem Verweis, dass der 29-Jährige "bis auf Weiteres" ausfallen wird, auf seiner Homepage mit. Zwischen August und Oktober verpasste Sobottka schon sechs Spiele verletzungsbedingt, auch damals war es ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"