• Facebook
  • Twitter

Würzburger Kickers: Torhüter Müller wechselt nach Eindhoven

Imago Images/HMB Media/Heiko Becker Imago Images/HMB Media/Heiko Becker

Vincent Müller, Kickers-Stammkeeper der Aufstiegssaison, schließt sich dem niederländischen Top-Team PSV Eindhoven um Trainer Roger Schmidt an.

25 Spiele in der Aufstiegssaison

Der 20-jährige Torhüter, der bei den Mainfranken noch bis 2021 unter Vertrag stand, wechselt mit sofortiger Wirkung in die Niederlande. Dem Vernehmen nach erhalten die Kickers einen mittleren sechsstelligen Betrag, der mit Boni bis zu einer Million anwachsen könnte, wie der "Kicker" berichtet. In der vergangenen Drittliga-Saison hatte Müller für die Rothosen 25 Partien in der 3. Liga absolviert. Bei den von Roger Schmidt trainierten Niederländern kämpft Müller nun mit Yvonn Mvogo (ausgeliehen von RB Leipzig) und Lars Unnerstall um den Platz zwischen den Pfosten.

"Vincent ist nach zwölf Jahren beim 1. FC Köln als 18-Jähriger zu unserem Verein gekommen und hat sich in diesem Jahr kontinuierlich weiterentwickelt. Als die PSV Eindhoven kürzlich ein Angebot unterbreitet hat, haben wir uns auf Wunsch des Spielers zusammengesetzt und für alle Beteiligten die in der aktuellen Situation bestmögliche Lösung gefunden. Wir bedanken uns bei Vincent für seinen Einsatz und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg!", sagt Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer.

"Jetzt freue ich mich auf eine neue Herausforderung"

"Ich hatte ein hervorragendes Jahr in Würzburg, das im Juli mit dem Aufstieg gekrönt wurde und bin dem Verein für das von Beginn an entgegengebrachte Vertrauen dankbar", erklärt Vincent Müller: "Jetzt freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei einem international renommierten Klub. Ich wünsche meinen Kollegen bei den Kickers alles Gute und drücke ihnen die Daumen, dass sie den Klassenerhalt schaffen."