• Facebook
  • Twitter

Zweites Bayern-Talent: Nürnberg leiht auch Singh aus

© imago images / Passion2Press

Neben dem Torhüter Christian Früchtl konnte sich der 1. FC Nürnberg die Dienste eines weiteren Talents des FC Bayern München sichern: Mittelfeldspieler Sarpreet Singh wechselt ebenfalls leihweise zum Club.

"Den nächsten Schritt machen"

Es hatte sich bereits angedeutet und jetzt ist es fix. Neben Früchtl wird auch Sarpreet Singh in der kommenden Saison für den 1. FC Nürnberg auflaufen. Wie auch der Schlussmann kommt der 21-jährige Neuseeländer auf Leihbasis für ein Jahr vom Rekordmeister und wird künftig mit der Rückennummer 8 auflaufen. "Neben seinen ersten Profieinsätzen war er einer der herausragenden Spieler in der Mannschaft des Drittliga-Meisters", schwärmt der neue Vorstand Sport des FCN, Dieter Hecking, über das "Top-Talent". Hecking hoffe, dass der Youngster sein spielerisches und technisches Potenzial einbringen werde. Auch Singh selbst zeigt sich durch die Vorstellung des Klubs sehr erfreut: "Die Ideen von Dieter Hecking und Robert Klauß haben mich sofort überzeugt." Er hoffe nun "den nächsten Schritt machen" zu können und dazu beizutragen, dass der FCN eine gute Saison spiele.

Bundesligaerfahrung

Neben seiner Rolle bei der Meisterschaft der Zweitvertretung des FC Bayern in der 3. Liga war Singh darüber hinaus immer wieder Teil des Profikaders der Münchner. Der offensive Mittelfeldmann absolvierte in der vergangenen Saison 22 Spiele in der 3. Liga, wobei ihm sieben Treffer sowie sieben Vorlagen gelangen, womit er einen bedeutenden Teil zur Meisterschaft der jungen Bayern beitrug. Zudem kam er zweimalig in der Bundesliga für das Profiteam zum Einsatz. Sowohl für Singh als auch Früchtl erscheint es das Ziel, Spielpraxis zu sammeln. "Der 1. FC Nürnberg kann ihnen das in der 2. Bundesliga bieten. Ich habe keinen Zweifel, dass Christian und Sarpreet sich durchsetzen und wichtige Erfahrungen sammeln werden", prophezeit Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidžić indes. Bereits am Samstag wird der Neuseeländer in das Training einsteigen.