• Facebook
  • Twitter

1860 München begnadigt suspendierte Spieler

TSV 1860 München hat die zu Wochenbeginn ausgesprochene Suspendierung gegen fünf seiner Spieler wieder aufgehoben. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, gehören bereits kommenden Sonntag beim DFB-Pokal in Kiel die drei Spieler Daniel Adlung, Gabor Kiraly und Yannick Stark wieder zum Kader. Die beiden weiteren Spieler Julian Weigl und Vitus Eicher hingegen treten die Reise zur KSV Holstein nicht mit an. Grund für die Suspendierung waren disziplinarische Vorfälle im Zusammenhang mit dem schwachen Saisonstart der „Löwen“. Julian Weigl wurde sogar das Kapitänsamt entzogen. Zur Begründung der Rückkehr des Quintetts zitiert die „Süddeutsche Zeitung“ Trainer Ricardo Moniz: „Wir haben sie genug bestraft. Die Belange dieses Vereins sind größer als einzelne Spieler.“ Im Rahmen der Suspendierung habe er mit den betreffenden Spielern gesprochen und betonte nun auch seine eigene Verantwortung: „Als Trainer bin ich mitverantwortlich für das Verhalten der Spieler.“