• Facebook
  • Twitter

Fabian Klos erteilt dem FC St. Pauli eine Absage

Trotz der großen Bemühungen auf der Suche nach einem neuen Stürmer in Fabian Klos einen perfekten Spieler gefunden zu haben, muss sich der FC St. Pauli nach einem neuen Zielspieler umsehen. Der Angreifer, der bei Absteiger Arminia Bielefeld unter Vertrag steht, wurde mehrfach mit den Hanseaten in Verbindung gebracht. Trainer Roland Vrabec sprach davon, dass es kein Geheimnis sei, dass man ihn haben wolle. Nachdem Klos' aktueller Arbeitgeber aus Bielefeld den Angreifer für unverkäuflich erklärt hatte, begann ein wochenlanges Tauziehen um die Dienste des gebürtigen Gifhorners.

Klos selbst beendet die Diskussionen

Nun hat Fabian Klos selbst sämtliche Spekulationen beendet. "Ich habe am Freitag mit Paulis Trainer Roland Vrabec telefoniert, mich für das Interesse bedankt und ihm abgesagt. Wir haben fünf Minuten geredet, es war ein gutes Gespräch", erklärte der 26-Jährige gestern im Trainingslager der Arminia in Teistungen gegenüber dem "Westfalen-Blatt. "Natürlich setzt man sich damit auseinander, wenn man ein Angebot von St. Pauli bekommt", so Klos weiter. Somit ist nun endgültig klar, dass Roland Vrabec einen neuen Stürmer für seine Planungen suchen muss.