• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli: Was wird aus Ewald Lienen?

Beim FC St. Pauli sind noch einige Personalien ungeklärt. Darunter die von Trainer Ewald Lienen, der seine Zukunft offen lässt. Gesucht wird zudem ein Sportchef, da Andreas Rettig sich auf seinen Posten als Geschäftsführer konzentrieren möchte.

Hört Lienen auf?

Zweimal rettete Lienen den FC St. Pauli seit seinem Amtsantritt im Dezember 2014 vor dem Abstieg. Dennoch ist offen, wie es mit ihm weitergeht. "Wartet ab! Es gibt für alles eine gute Lösung“, sagte Lienen der "Hamburger Morgenpost". Die spekuliert über drei Szenarien im Fall Lienen: Der 63-Jährige könnte St. Pauli bis zu seinem Vertragsende 2018 trainieren, er könnte jetzt Sportchef werden oder den Verein ganz verlassen.

Kiels Becker im Gespräch

Im Winter hatte der Verein Lienen vorsorglich mit Olaf Janßen einen Co-Trainer an die Seite gestellt, dem man perspektivisch auch die Rolle als Cheftrainer zutraut. Der 50-Jährige dürfte demnach ein Kandidat sein, falls Lienen St. Pauli nicht mehr trainieren möchte. Ein anderer ist nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" Ismail Atalan (Sportfreunde Lotte). Für die Rolle als Sportchef wurde zunächst Martin Bader (zuletzt Hannover 96) gehandelt, jetzt scheint Kiels Ralf Becker hoch im Kurs zu stehen. Oder eben Lienen – man weiß ja nie.