• Facebook
  • Twitter

1. FC Heidenheim: Sechs Ausfälle wegen Krankheitswelle

Für den 1. FC Heidenheim stehen entscheidene Wochen im Aufstiegkampf der 2. Bundesliga an. Bei einem Rückstand von fünf Punkten auf den Relegationsplatz ist für das Team von Trainer Frank Schmidt praktisch noch alles drin, doch schon gegen den VfL Bochum folgt die harte Probe: Sechs Spieler werden krankheitsbedingt fehlen.

Fünf Nachwuchsspieler dabei

Oliver Steurer (227 Einsatzminuten), Robert Strauß (281), Arne Feick (530), Niklas Dorsch (1.510), Nikola Dovedan (1.945) und Marnon Busch (2.041 Einsatzminuten) werden dem 1. FC Heidenheim werden die Reise ins Ruhrgebiet nicht antreten, folglich auch im Match gegen den VfL Bochum im Aufgebot von Trainer Frank Schmidt fehlen. Grund dafür ist ein grippaler Infekt, der die Heidenheimer aktuell heimsucht und für eine Krankheitswelle in der Mannschaft sorgt.

Mit dabei sind stattdessen gleich fünf Spieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum des 1. FCH, der vor den entscheidenen Wochen im Aufstiegskampf steht. Mit einem Sieg in Bochum am Freitagabend könnte man den Druck auf den Drittplatzierten, Union Berlin, erhöhen – bevor es in der kommenden Woche zum direkten Duell zwischen den Eisernen und Heidenheim kommt.