• Facebook
  • Twitter

1. FC Heidenheim: Timo Beermann kann wieder angreifen

Ein Jahr musste Timo Beermann vom 1. FC Heidenheim seinen Kollegen beim Fußballschauen zugucken, ab diesem Freitag befindet sich der 23-Jährige mit seinen Teamkollegen wieder auf dem Platz und beginnt mit diesen die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison. Vor einem Jahr zog sich der Innenverteidiger nach seinem Wechsel vom VfL Osnabrück zu den Heidenheimern im Training einen Kreuz- und Innenbandriss zu und fiel die komplette Saison aus. "In den ersten vier Wochen war ich gut angekommen und hatte mich ganz gut akklimatisiert. Ich wurde langsam fit. Wir hatten eine harte Vorbereitung, die ganzen Läufe hatten wir schon hinter uns und es ging an die Feinheiten. Bei der zweiten oder dritten Einheit nach dem Trainingslager ist es dann passiert", sagte der in Ostercappeln geborene Linksfuß. Nun ist er wieder fit und möchte den Konkurrenzkampf um einen Stammplatz in der Innenverteidigung anheizen. In der vergangenen Saison waren dort Tim Göhlert und Mathias Wittek gesetzt. Mit Neuzugang Kevin Kraus und Daniel Vier stehen jedoch noch zwei weitere Spieler parat, die sich Trainer Frank Schmidt empfehlen wollen.

FOTO: 1. FC Heidenheim