• Facebook
  • Twitter

1. FC Köln: Vater von Markus Anfang erlitt Herzinfarkt in Duisburg

Aufgrund eines "tragischen Notfalls" hatte der 1. FC Köln nach dem Spiel in Duisburg am Mittwochabend (4:4) alle Medienaktivitäten abgesagt. Nun gab der Klub bekannt: Dieter Anfang, der Vater des FC-Trainers, erlitt während des Spiels einen Herzinfarkt.

Zustand "nach wie vor sehr ernst"

Die Partie war gerade abgepfiffen, als Markus Anfang umgehend aus dem Stadion begleitet wurde. Der Grund: Zuvor hatte Vater Dieter, der auf der Tribüne saß, einen Herzinfarkt erlitten und war in ein Krankenhaus gebracht worden. Wie der FC mitteilte, sei der Zustand "nach wie vor sehr ernst." Das spektakuläre 4:4 rückte am Mittwochabend in den Hintergrund. "Der gesamte FC wünscht Markus und seiner Familie ganz viel Kraft und seinem Vater alles Gute und dass er wieder auf die Beine kommt. In solchen Situationen wird der Fußball zur Nebensache, jetzt geht es nur um die Gesundheit von Markus' Vater", so Geschäftsführer Armin Veh.

FC dankt Rettungskräften

Aus Rücksicht auf Markus Anfangs Familie wird der FC derzeit nicht über weitere Details berichten. In einem Tweet dankt der FC "allen Rettungskräften, die gestern beim Spiel und rund um den Notfall im Einsatz waren – und dem MSV Duisburg für die Unterstützung und Anteilnahme."