• Facebook
  • Twitter

1. FC Nürnberg verlängert mit Patric Klandt – Andreas Lukse muss gehen

IMAGO / Zink

Noch ist für den 1. FC Nürnberg nicht klar, in welcher Liga der Traditionsklub in der kommenden Saison spielen wird. Weit ist die Abstiegszone nicht entfernt. Dennoch hat der FCN schon erste Personalentscheidungen getroffen: Patric Klandt bleibt, Andreas Lukse wird gehen.

Beide Torhüter nur Ersatz

Damit geht Patric Klandt ab dem Sommer in seine vierte Saison beim "Glubb". Der 37-jährige Torhüter war für die Saison 2018/19 vom SC Freiburg nach Nürnberg gewechselt. Seitdem kam der gebürtige Frankfurter zu einem Einsatz für die Profis. Im Gegenzug verlässt mit Andreas Lukse ein Schlussmann den Verein. Der 33-jährige Österreicher kam 2019 vom SCR Altach zu den Franken. In Pokal und Liga kam er zu drei Einsätzen.

"Uns war es wichtig, beiden frühzeitig eine Planungssicherheit zu geben. Klar war auch, dass wir nicht beide Verträge verlängern konnten. Patric hat die Rolle als dritter Torwart voll und ganz angenommen. Diese wird er auch in der kommenden Saison bekleiden. Andreas, der sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, wünschen wir alles erdenklich Gute für seine Zukunft", wird Dieter Hecking, Vorstand Sport des FCN, auf der Homepage zitiert.