• Facebook
  • Twitter

17.250 Euro Geldstrafe für Dynamo Dresden

imago images / Dennis Hetzschold

Geldstrafe für Dynamo Dresden: Die Sachsen müssen nach Vorkommnissen in den Spielen gegen Holstein Kiel und den FC St. Pauli 17.250 Euro zahlen. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt.

Ursprünglich 23.000 Euro Strafe

Geahndet wurden Vorfälle am 5. November 2021 bei Holstein Kiel sowie beim Heimspiel am 12. März 2022 gegen den FC St. Pauli. Normalerweise hätten die Schwarz-Gelben 23.000 Euro zahlen müssen. Doch das DFB-Sportgericht gewährt momentan einen Nachlass von 25 Prozent im Hinblick auf die finanziellen Einbußen, die den Vereinen während der laufenden Saison durch die verringerten Zuschauerkapazitäten zu Corona-Zeiten entstanden sind.