• Facebook
  • Twitter

Ablösefrei aus Liefering: Fortuna holt Linksverteidiger Böckle

© IMAGO / GEPA pictures

Der erste Sommer-Neuzugang für Fortuna Düsseldorf ist in trockenen Tüchern. Vom FC Liefering wird Benjamin Böckle in die Landeshauptstadt wechseln, um künftig auf der Position des Linksverteidigers auf sich aufmerksam zu machen. Der Österreicher unterschrieb einen Vertrag bis 2025.

Wechsel am 20. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch, Benjamin Böckle! An seinem 20. Geburtstag unterschrieb der Abwehrspieler einen Vertrag bei der Fortuna. Bislang war der Linksverteidiger im Jugendbereich von RB Salzburg (2016 bis 2020) und anschließend beim FC Liefering, dem Ausbildungsteam der Salzburger, aktiv.

"Mit Benjamin haben wir einen sehr talentierten Spieler verpflichtet, der noch über ein großes Entwicklungspotenzial verfügt. Er ist seine ersten Schritte im Seniorenbereich schon gegangen und hat seine Qualitäten auch auf höherem Niveau nachweisen können", freute sich F95-Sportdirektor Christian Weber über den Transfer. In Düsseldorf unterschrieb Böckle einen Drei-Jahres-Vertrag, nachdem sein Arbeitspapier in der Heimat zuletzt ausgelaufen war. Böckle wechselt somit ablösefrei zur Fortuna.

"Unter Thioune weiterentwickeln"

"Mit dem ersten Kontakt ist mir durch die Verantwortlichen sofort ein super Gefühl vermittelt worden. Die Fortuna ist ein toller Verein mit wunderbaren Fans und ich freue mich riesig auf die Aufgabe und die kommenden drei Jahre", stellte sich Böckle auf eine intensive Zeit in Düsseldorf ein. Auch die eigene Zukunft hat der 20-Jährige im Blick: "Ich bin mir sicher, dass ich mich hier unter Trainer Daniel Thioune sehr gut weiterentwickeln kann." Auf seiner Position wird er in Zukunft mit Nicolas Gavory konkurrieren.