• Facebook
  • Twitter

Ablösefreier Wechsel vom HSV: Nürnberg schlägt bei Wintzheimer zu

© IMAGO / Philipp Szyza

Manuel Wintzheimer wird weiter in der 2. Bundesliga auf Torejagd gehen. Nach seinem Abschied vom Hamburger SV unterschrieb der Mittelstürmer einen neuen Vertrag beim 1. FC Nürnberg. Dort ist er der dritte Sommer-Neuzugang für die kommende Saison.

"Kennt die 2. Liga bereits gut"

Sport-Vorstand Dieter Hecking hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Manuel Wintzheimer hat der frühere Fußballlehrer sogar einen Ex-Schützling an den Valznerweiher gelockt, denn zwei Spiele bestritt der Offensivspieler unter Hecking beim Hamburger SV – dabei gelang Wintzheimer direkt eine Vorlage. Inzwischen hat der 23-Jährige schon 87 Zweitliga-Spiele (11 Tore/16 Vorlagen) für sich gesammelt und will den nächsten Karriereschritt machen. Nürnberg machte den ablösefreien Wechsel perfekt.

"Manuel hat das perfekte Alter, jetzt den oft zitierten nächsten Schritt zu gehen. Und wir trauen ihm zu, diesen gemeinsam mit uns zu vollziehen", zeigte sich Hecking vom Torjäger überzeugt. "Er ist variabel im Offensivbereich einsetzbar. Darüber hinaus kennt er die 2. Liga aus bald 100 Spielen trotz seines jungen Alters bereits gut." Außerdem kann Wintzheimer seine fränkischen Wurzeln beim FCN einbringen. Gebürtig stammt der 23-Jährige aus Arnstein nahe Würzburg, in der Jugend war er unter anderem für Schweinfurt und Fürth am Ball.

Ausgebildet beim FC Bayern

Überwiegend lernte Wintzheimer das Kicken jedoch beim FC Bayern München. Dort durchlief er fünf Jahre lang die Nachwuchsabteilungen, bevor er aus der U19-Mannschaft direkt zum Hamburger SV in die 2. Bundesliga wechselte. Vorrangig wurde Wintzheimer dort als Top-Joker eingesetzt, in der Saison 2020/21 gelangen ihm dabei starke 13 Torvorlagen. In Nürnberg stellt sich der 23-Jährige nun einer neuen Herausforderung.

"Der Club hat sich in den vergangenen zwei Jahren richtig stabil entwickelt. Die Mannschaft macht aus der Entfernung einen tollen Eindruck. Und die Verantwortlichen um Dieter Hecking, Olaf Rebbe und Robert Klauß haben mir die Entscheidung extrem einfach gemacht, zum 1. FC Nürnberg zu wechseln", so Wintzheimer. Über die Vertragslaufzeit machte der Club keine Angaben. Nach Shawn Blum (1. FC Kaiserslautern) und Erik Wekesser (Jahn Regensburg) ist Wintzheimer der dritte Sommer-Neuzugang.