• Facebook
  • Twitter

Afrika-Cup statt 2. Liga? St. Paulis Kyereh im Zugzwang

© IMAGO / Metelmann

Am Sonntag (13:30 Uhr) empfängt der FC St. Pauli den SV Sandhausen. Danach ist Länderspielpause – und Offensivspieler Daniel-Kofi Kyereh kann mit der Nationalmannschaft von Ghana das Ticket für die kommende Weltmeisterschaft lösen. Ein sportlicher Umstand, den der Kiezklub begrüßen wird. Doch wie sieht es im Januar aus? Parallel zum Zweitliga-Betrieb startet dann der Afrika-Cup in Kamerun.

Weiterkommen wahrscheinlich

Vor dreieinhalb Jahren schoss Daniel-Kofi Kyereh sein letztes Regionalliga-Tor für den TSV Havelse. Inzwischen hat der Top-Scorer (drei Tore/acht Vorlagen) vom FC St. Pauli schon drei Länderspiele für Ghana absolviert und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft und dem Afrika-Cup in Aussicht. Gerade das Turnier in Kamerun birgt jedoch eine zeitliche Brisanz für den Kiezklub, denn bei einer Teilnahme am Afrika-Cup mit Ghana würde Kyereh dem FCSP fehlen – mindestens gegen Aue am 19. Spieltag, aber bei einem Weiterkommen im Turnier auch im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund (18. Januar) sowie im Derby gegen den HSV. Das berichtet auch die "Bild".

Ghana spielt in der Gruppe C des Afrika-Cups gegen Marokko (10. Januar), Gabun (14. Januar) und Komoren (18. Januar). Ein Weiterkommen ist wahrscheinlich, zumal vier von sechs Gruppen-Dritte ins Achtelfinale einziehen werden. Das Finale findet am 6. Februar statt – somit wäre Kyereh im bestmöglichen Erfolgsfall frühestens zum 22. Spieltag zurück am Kiez. Fakt ist: Eine offizielle Abstellung gibt es nur im Januar, aber nicht für die gesamte Dauer des Turniers. Sollte Ghana weit kommen, dann dürfte eine vorzeitige Abreise von Kyereh allerdings unwahrscheinlich sein – auch, wenn ein Fehlen den FC St. Pauli schmerzt.

Anstehende Länderspiele

Zunächst darf sich der 25-Jährige auf die kommenden Länderspieler mit der Nationalmannschaft freuen. In den Partien gegen Äthiopien (11. November) und Südafrika (14. November) kann Ghana das Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 buchen. Bislang absolvierte Kyereh drei Länderspiele, die der Offensivspieler allesamt gewinnen konnte. In der Startelf stand der 25-Jährige noch nicht, sammelte aber trotzdem schon 103 Einsatzminuten. Beim FCSP stand Kyereh in dieser Saison in allen Spielen auf dem Platz. Nur Innenverteidiger Jakov Medic und Torhüter Nikola Vasilj konnten noch ein paar Minuten mehr sammeln, als der Offensivspieler.