• Facebook
  • Twitter

"Als Konkurrenten für Lukas Watkowiak": SVWW holt Torhüter Bartels

Nach dem Abgang von Stammkraft Markus Kolke zu Hansa Rostock legt Zweitliga-Aufsteiger Wehen Wiesbaden nun auf der Torhüterposition nach. Mit Jan-Christoph Bartels wechselt "eines der hoffnungsvollsten deutschen Torwarttalente" auf Leihbasis nach Hessen.

U20-Nationalspieler kommt aus Köln

Keine Frage: Der Abschied des langjährigen Stammtorhüters Markus Kolke hinterließ eine Lücke beim SV Wehen Wiesbaden. Füllen sollen diese offenbar gleich zwei Akteure. Zusätzlich zum bisherigen Ersatztorwart Lukas Watkowiak (23) lotsten die Verantwortlichen der Taunussteiner mit Jan-Christoph Bartels einen vielversprechenden Schlussmann von Bundesliga-Aufsteiger Köln nach Wiesbaden.

"Jan-Christoph ist eines der hoffnungsvollsten deutschen Torwarttalente", erklärte SVWW-Sportdirektor Christian Hock. "Er soll mit Lukas Watkowiak den Kampf um den Platz im Tor aufnehmen, an dessen Ende wir eine gute Nummer 1 im Tor haben." Der in Wiesbaden geborene Bartels kam in der abgelaufenen Spielzeit zu 17 Einsätzen für die Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Köln.

"Jan-Christoph bringt alles mit"

Der 20-Jährige blickt der neuen Aufgabe laut einer Vereinsmitteilung voller Vorfreude entgegen: "Ich fühle mich hier sehr wohl und brauche kaum Eingewöhnungszeit. Ich will mich sportlich weiterentwickeln und bin froh um die Chance auf die Nummer 1 in der zweiten Liga." Beim Aufsteiger ist man derweil vollends überzeugt vom jungen Neuzugang, wie auch Cheftrainer Rüdiger Rehm durchblicken ließ: "Jan-Christoph bringt alles mit, was ein Torhüter an Qualitäten benötigt, um 2. Bundesliga zu spielen."