• Facebook
  • Twitter

Als Kronholm-Ersatz: Kiel vor Verpflichtung von Rostock-Schlussmann Gelios

Holstein Kiel ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den in die USA abgewanderten Kenneth Kronholm offenbar fündig geworden. Laut eines "Bild"-Berichts wechselt Torhüter Ioannis Gelios von Drittligist Hansa Rostock zu den Störchen. 

"Eine sehr gute Entwicklung genommen"

Erst im Sommer 2018 kam Ioannis Gelios von der Reserve des FC Augsburg nach Rostock. Beim Drittligisten wusste der Schlussmann zu überzeugen und stand in 37 von 38 möglichen Saisonspielen zwischen den Pfosten. Offenbar wird kein weiteres hinzukommen: Gelios wechselt nach Angaben der Bild zu Holstein Kiel, kostet trotz Vertrages bis 2020 festgeschriebene 300.000 Euro. Beim Zweitligisten tritt er demnach die Nachfolge des langjährigen Stammtorhüters Kenneth Kronholm an, den es zu Chicago Fire in die US-amerikanische MLS zog.

Obwohl der Transfer unmittelbar vor der Verkündung stehe, hielt sich Rostocks Vorstandsvorsitzender Robert Marien noch bedeckt: "Ioannis hat eine sehr gute Entwicklung genommen. Da liegt es auf der Hand, dass er hier und da in den Fokus von anderen Vereinen rückt. Wir können und wollen uns aber aktuell nicht weiter zu Gerüchten äußern."

Kommt ein weiterer Rostocker an die Förde?

Derweil besteht beim KSV Holstein nicht nur auf der Torhüterposition Handlungsbedarf. Auch für die defensive Außenbahn sowie die Offensive sollen Verstärkungen kommen. Für den Angriff ist laut "Kicker" mit Merveille Biankadi (24) ein weiterer Rostocker im Gespräch. Der Kongolese ist jedoch nicht die einzige Option. Ebenso sollen Unterhachings Finn Porath (22) sowie Fürths Fabian Reese (21) Thema sein. Bezüglich der Defensive kursiert zudem der Name von Duisburgs Linksverteidiger Young-Jae Seo (24).