• Facebook
  • Twitter

"Auch eine Gefühlsentscheidung": Edgar Prib verlängert in Hannover

Gute Nachrichten beim Bundesliga-Absteiger aus Hannover: Wie die Niedersachsen im Rahmen einer Vereinsmitteilung bekanntgaben, verlängert Mittelfeldmann Edgar Prib seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre. Prib und Trainer-Rückkehrer Mirko Slomka verbindet eine gemeinsame Vergangenheit bei den "Roten".

Führungsspieler bleibt bis 2021

Diese Nachricht ist Balsam für die geschundene Hannoveraner Seele: Edgar Prib verlängert bei den Leinestädtern. Während die Zeichen bei anderen Leistungsträgern wie Marvin Bakalorz eher auf Abschied stehen, bleibt mit dem Linksfuß eine echte Identifikationsfigur bei den Niedersachsen. "Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Weg mit Eddy weitergehen können", erklärte 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff. "Eddy ist ein Kämpfer und verkörpert Hannover 96. Er identifiziert sich voll und ganz mit dem Klub und der Region."

Kämpfen musste der 29-Jährige vor allem in den vergangenen zwei Jahren, in denen er aufgrund schwerer Knieverletzungen fast durchgängig zum Zuschauen verdammt war. Erst gegen Ende der abgelaufenen Spielzeit gab Prib sein Comeback, ist nun umso glücklicher über die erfolgte Einigung: "Die Vertragsverlängerung ist auch eine Gefühlsentscheidung: 96 und Hannover sind mir ans Herz gewachsen, ich fühle mich mit dem Klub und den Menschen verbunden."

"Er hat mich damals zu 96 geholt"

Vor nunmehr fast sechs Jahren wechselte Prib von der SpVgg Greuther Fürth in die niedersächsische Landeshauptstadt. In der Folge erlebte er eine Reihe an Cheftrainern bei den Roten. Mit Rückkehrer Slomka kreuzen sich die Wege nun sogar schon zum zweiten Mal. "Auch auf das Wiedersehen mit Mirko Slomka freue ich mich – er hat mich damals zu 96 geholt."