• Facebook
  • Twitter

Aue holt Flügelspieler Michael Maria aus Großaspach

Der FC Erzgebirge Aue ist auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison bei Drittligist Sonnenhof Großaspach fündig geworden und hat sich mit Mittelfeldspieler Michael Maria verstärkt. Das bestätigten die Sachsen auf ihrer Vereinsseite.

"Michael ist ein hochtalentierter Linksfuß"

Der 22-Jährige, der vornehmlich für die linke Seite eingeplant wird, erhält demnach einen Zweijahresvertrag plus Option bei den Veilchen und sorgt bei Cheftrainer Domenico Tedesco für große Vorfreude auf die künftige Zusammenarbeit: "Michael ist ein hochtalentierter Linksfuß, den eine hohe Aktionsschnelligkeit und ein totaler Offensivdrang auszeichnet.“ Ausgebildet beim PSV Eindhoven, kam der in Kerkrade geborene Maria nach einer kurzen Zwischenstation in Arnheim im Januar 2014 nach Bochum, wo er in der Saison 2015/16 neun Zweitliga-Spiele bestritt, in denen er einen Treffer erzielte. In der vergangenen Spielzeit kickte er für Großaspach und kam in 17 Partien auf ein Tor in der 3. Liga. Internationale Erfahrung sammelte Maria zudem als Nationalspieler Curacaos. Für die Karibikinsel, die zum Königreich der Niederlande gehört, stand er zwischen 2015 und 2016 insgesamt sieben Mal auf dem Platz. In Aue ist Maria nach Moise Ngwisani (VfL Bochum) und John-Patrick Strauß (RB Leipzig II) bereits die dritte Neuverpflichtung.