• Facebook
  • Twitter

Aue: Krüger lässt Zukunft offen

© imago images / Picture Point

Mittelstürmer Florian Krüger schließt rund einen Monat vor Ablauf der Transferfrist (5. Oktober) einen kurzfristigen Abschied von Erzgebirge Aue nicht aus. Momentan jedenfalls lässt der U21-Nationalspieler seine Zukunft bei den Sachsen offen.

"Selbst im Oktober kann noch alles passieren“

"Bis zum Transferschluss ist noch viel Zeit“, sagte Krüger im Fachmagazin kicker zu etwaigen Wechselplänen. "Selbst im Oktober kann noch alles passieren“, ergänzte der 21-Jährige.

Krüger hat in Aue noch einen Vertrag bis 2021. Sein Marktwert wird nach sieben Treffern in bei seinen 32 Einsätzen in der vergangenen Saison auf 1,5 Millionen Euro taxiert.

Vor dem Pflichtspiel-Auftakt seiner Mannschaft im Erstrundenspiel des DFB-Pokals am Samstag bei den Amateuren von Ex-Bundesligist SSV Ulm zeichnet sich allerdings noch kein Wechsel ab. "Von anderen Vereinen habe ich bislang noch nichts gehört. Ich werde mit Aue in die Saison gehen“, stellte der aus der Jugend von Drittligist 1. FC Magdeburg stammende Angreifer klar.