• Facebook
  • Twitter

"Aussichtsreich": Fortunas Morales vor Absprung in die USA

© IMAGO / Laci Perenyi

Fortuna Düsseldorf stellt Alfredo Morales vom Training frei, weil dieser in den kommenden Tagen wohl in die Vereinigsten Staaten wechseln wird. Der US-Amerikaner befinde sich in aussichtsreichen Gesprächen, welche den Rheinländern knapp drei Monate vor Vertragsende sogar noch eine Ablöse einspielen könnte.

Marktwert bei 1,2 Millionen

Zwei Jahre lang spiele Alfredo Morales mit den Düsseldorfern in der Bundesliga, ehe Spieler und Verein gemeinsam den Weg ins Unterhaus gingen. Dort laborierte der Mittelfeldspieler zu Saisonbeginn an einer Sprunggelenksverletzung, anschließend absolvierte er insgesamt 15 Einsätze in der laufenden Spielzeit. Nun könnte Morales die Fortuna vorzeitig verlassen, weil ein Wechsel in die US-amerikanische Heimat bevorsteht. Nach Angaben des Klubs wurde der 30-Jährige für die Gespräche freigestellt, weswegen Morales im heutigen Training der Düsseldorfer nicht mitwirkte. Es handle sich um "aussichtsreiche Verhandlungen".

Zum Saisonende würde der Vertrag des Mittelfeldspielers auslaufen – deswegen könnte Düsseldorf bei einem sofortigen Wechsel sogar noch eine Ablösesumme einstreichen. Der Marktwert des US-Amerikaners wird auch knapp 1,2 Millionen Euro geschätzt. Bei drei Monaten Vertragslaufzeit dürfte die Summe für den Wechsel zwar überschaubar sein, aber immer noch mehr als bei einem ablösefreien Wechsel im Juli.

Drei Zweitliga-Meisterschaften

Im Sommer 2018 schloss sich der zentrale Mittelfeldspielern den Düsseldorfern an, zuvor war er bei Hertha BSC in der Jugendabteilung und anschließend beim FC Ingolstadt aktiv. Dadurch feierte der US-Amerikaner ganze drei Zweitliga-Meisterschaften in seiner Karriere. Insgesamt absolvierte er 109 Bundesliga- und 118 Zweitliga-Spiele, hinzu kommen 16 Partien für die Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten. Wohin genau es den Mittelfeldspieler ziehen wird, ist noch nicht bekannt.