• Facebook
  • Twitter

Bericht: Aue vor Einigung mit Herrmann – auch Kusic soll kommen

Beim FC Erzgebirge Aue könnte dieser Tage noch einmal Bewegung in die Kaderplanung kommen. Mit den beiden Probespielern Robert Herrmann (SV Sandhausen) und Filip Kusic (zuletzt 1. FC Köln II) ist sich der Verein offenbar weitestgehend einig, ein Transfer soll kurz bevorstehen.

Einigung mit Herrmann – spielt der SVS mit?

Wie die "Bild" verlauten lässt, hat Linksaußen Robert Herrmann den neuen Veilchen-Coach Daniel Meyer im Probetraining überzeugt, eine Einigung zwischen dem Flügelflitzer und den Sachsen bestehe ebenfalls schon weitestgehend. Ferne existiere eine mündliche Zusage seitens Herrmanns aktuellem Arbeitgeber vom SV Sandhausen (Vertrag dort bis 2019), wonach er den SVS ablösefrei verlassen darf. Allerdings habe man zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Kompromiss erzielt, heißt es in dem Bericht weiter.

Auch Kusic soll kommen – Rosin weiterer Testspieler

Einem Bericht von "tag24.de" zufolge soll neben Herrmann auch ein weiterer Probespieler in Person von Filip Kusic in Kürze ein langfristiges Arbeitspapier im Schacht unterzeichnen. Der Innenverteidiger sei ebenfalls mit ansprechenden Leistungen vorstellig geworden und ist Trainer Meyer ohnehin aufgrund der gemeinsamen Zeit bei der Zweitvertretung des 1. FC Köln alles andere als unbekannt. Dort war der Vertrag des 22-Jährigen Ende Juni ausgelaufen.

Weiterhin am Probetraining teilnehmen wird zudem Mittelstürmer Patrick Breitkreuz, Zwillingsbruder von Aue-Neuzugang Steve Breitkreuz, dessen potenzielle Zukunft im Erzgebirge noch nicht vollends geklärt ist. Zu ihm gesellt hat sich seit Anfang der Woche mit Dennis Rosin ein weiterer Testspieler. Der 22-jährige Mittelfeldspieler schnürte zuletzt in 20 Drittligapartien für Werder Bremen II seine Schuhe, in denen ihm ein Treffer gelang.