• Facebook
  • Twitter

Bericht: Ducksch-Transfer nach Bremen ist perfekt

imago images / Lobeca

Der SV Werder Bremen ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden. Wie die "Bild" berichtet, ist der Transfer von Hannovers Marvin Ducksch zu den Grün-Weißen in trockenen Tüchern. Dessen bisheriger Arbeitgeber erhält eine Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro. Bereits am Mittwoch wird der 27-Jährige zum Medizincheck an der Weser erwartet. 

Umdenken bei Bremen und Hannover 

Erst vor ein paar Wochen war der SV Werder Bremen in Sachen Marvin Ducksch bei Hannover 96 abgeblitzt, ein Transfer des 27-jährigen Angreifers schien damals schon vom Tisch. Das Problem war dabei unter anderem die Ablöse, da den Niedersachsen die angebotene Summe von 2,5 Millionen Euro zu gering war. Nun haben sowohl der SV Werder Bremen als auch Hannover 96 noch einmal umgedacht. Bremen bezahlt eine Million Euro mehr und Hannover gibt einen Topverdiener ab, dessen Vertrag im kommenden Sommer sowieso ausgelaufen wäre, weil Gespräche über eine Verlängerung bereits gescheitert waren. "Ich freue mich, dass sich Hannover und Bremen geeinigt haben und die Zukunft von Marvin gesichert ist", bestätigte Ducksch Berater Ersin Akan (EMG Mundial) den Transfer nun gegenüber "Bild".

Absage an Giakoumakis

Erst am Dienstagnachmittag hatte es dabei noch so ausgesehen, als würde Georgios Giakoumakis (Venlo) – immerhin Torschützenkönig in der niederländischen Eredivisie – an die Weser wechseln, die Bremer sagten dem Griechen aber schließlich doch noch ab. Dafür bekommen sie mit Marvin Ducksch einen Topscorer der zweiten Bundesliga aus den vergangenen Jahren. 2019 für 1,7 Millionen Euro aus Düsseldorf gekommen, verbuchte Ducksch in zwei Jahren 43 Scorerpunkte (31 Tore) für die Niedersachsen. In der Saison 2017/18 wurde Ducksch mit 18 Treffern in Diensten von Holstein Kiel sogar Torschützenkönig in der Liga. Sein Trainer damals: Markus Anfang.