• Facebook
  • Twitter

Bericht: "Effzeh"-Schnäppchen Huseinbasic vor Leihe zur Jahnelf

© IMAGO / Treese

Schlagzeilen waren Denis Huseinbasic garantiert, als Gerüchte um einen Wechsel aus der Regionalliga Südwest in die Bundesliga publik wurden. Tatsächlich ging der Mittelfeldspieler von den Kickers Offenbach dann zum 1. FC Köln. Doch vor seinem Debüt im Oberhaus könnte der 20-Jährige jetzt noch den SSV Jahn Regensburg als Zwischenstation mitnehmen, wie die "Bild" berichtet.

"Trauen ihm den Sprung zu"

"Denis Huseinbasic ist ein hoch veranlagter junger Spieler mit großem Entwicklungspotenzial. Wir trauen ihm deshalb den enormen Sprung von der vierten in die erste Liga zu", erklärte Sport-Geschäftsführer Christian Keller vom 1. FC Köln beim Transfer des 20-Jährigen vor knapp vier Wochen. Etwa 50.000 Euro sollen als Ablösesumme geflossen sein, um den Offenbacher zu verpflichten. Spielen wird er in Köln wohl trotzdem noch nicht. Angesichts der großen Konkurrenz im zentralen Mittelfeld des "Effzeh" ist für Huseinbasic zunächst ein Leihgeschäft geplant.

Nach "Bild"-Information kommt Kellers Ex-Klub dafür infrage. Beim SSV Jahn Regensburg wurden Max Besuschkow (Hannover 96) und Christoph Moritz (Ziel unbekannt), sowie die Leihspieler Sarpreet Singh und Carlo Boukhalfa abgegeben. Zudem wechselte Tom Baack fest in die 3. Liga. Huseinbasic, der einen Vertrag bis 2025 in Köln erhalten hat, wäre ein Ersatzkandidat. In 58 Regionalliga-Spielen gelangen ihm neun Tore und sieben Vorlagen. Vor der ersten Bewährungsprobe beim "Effzeh" könnte der 20-Jährige somit seine Erfahrungen in Regensburg sammeln. Laut Bericht soll sich das Leihgeschäft bereits anbahnen.