• Facebook
  • Twitter

Bericht: Hamburger SV unmittelbar vor Bakalorz-Verpflichtung

Die Vereine der 2. Bundesliga arbeiten kurz vor dem Start in die Saisonvorbereitung fieberhaft an der Zusammenstellung ihres Kaders. Einer der am heftigsten umworbenen Akteure ist derzeit Marvin Bakalorz. Das Rennen um den Mittelfeldmann führt offenbar der Hamburger SV an.

Mentalitätsschub durch Bakalorz?

Gerade in der Endphase der abgelaufenen Spielzeit kristallisierte sich heraus, dass es dem Hamburger SV an wirklichen Führungsspielern mangelt. Als Resultat stand der verpasste Wiederaufstieg. Auch das neue sportliche Führungsduo um Sport-Vorstand Jonas Boldt und Trainer Dieter Hecking erkannte die fehlende Mentalität. Abhilfe soll ein Neuer schaffen: Der HSV buhlt um Marvin Bakalorz, eine Verpflichtung ist laut "Bild"-Bericht wahrscheinlich.

Demnach sind sich Verein und Spieler grundsätzlich einig, letzte Details in Sachen Vertragslaufzeit und Gehalt sollen noch in dieser Woche geklärt werden. Das Nachsehen hätten in diesem Fall die Bundesliga-Absteiger aus Hannover und Nürnberg. Gerade die Niedersachsen umwarben ihren letztjährigen Kapitän und drängten auf eine Vertragsverlängerung.

HSV in den Startlöchern

Sollte die Verpflichtung des 29-jährigen Bakalorz in dieser Woche über die Bühne gehen, könnte der defensive Mittelfeldmann schon zum Auftakt der Vorbereitung zur Mannschaft stoßen. Am kommenden Montag bittet der neue HSV-Cheftrainer Dieter Hecking zum obligatorischen Medizincheck. Mit dabei werden auch die bereits feststehenden Neuzugänge sein: Jan Gyamerah, Lukas Hinterseer (beide Bochum), David Kinsombi (Kiel), Jeremy Dudziak (St. Pauli) und Schlussmann Daniel Heuer Fernandes (Darmstadt) verleihen den Rothosen bereits jetzt ein deutlich verändertes Gesicht.