• Facebook
  • Twitter

Bericht: Hansa vor Verpflichtung von Sebastien Thill

IMAGO / Sportimage

Der F.C. Hansa Rostock steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des achten Sommer-Zugangs. Wie das luxemburgische "Tageblatt" berichtet, soll Sebastien Thill vom FC Progrès im Anflug sein. Der 28-jährige offensive Mittelfeldspieler war zuletzt an den FC Sheriff Tiraspol in Moldau ausgeliehen und sorgte dort in der Champions-League für Furore.

27 Torbeteiligungen in 40 Spielen

In der abgelaufenen Saison kam der gebürtige Luxemburger sechs Mal in der Champions-League zum Einsatz, stand in den Duellen gegen Donezk (2:0/1:1), den späteren Titelgewinner Real Madrid (2:1/0:3) und Inter Mailand (1:3/1:3) immer über 90 Minuten auf dem Platz, erzielte gegen Madrid und Mailand jeweils ein Tor und legte einen weiteren Treffer auf. Es könnte also demnächst Europa-Pokal-Flair durch das Ostseestadion wehen.

Nach starken Leistungen in der Champions-League steigerte Thill seinen Marktwert laut "transfermarkt.de" im vergangenen Dezember auf stattliche zwei Millionen Euro. Es war der zweithöchste Wert in der Liga Moldaus. Insgesamt schaffte der 20 malige Nationalspieler beachtliche zehn Tore und 17 Vorlagen in 40 Pflichtspielen für Tiraspol, wurde auch zum Spieler der Saison gekürt.

Ablöse fällig

Der Klub aus Tiraspol hätte für den Spielmacher, der auch bei ruhenden Bällen eine große Stärke hat, eine Kaufoption ziehen können, tat dies jedoch nicht. Zum Glück für die Kogge. Deshalb kehrt Thill vorerst zu seinem Stammklub FC Progrès zurück, hat dort noch einen Vertrag bis Sommer 2023. Hansa müsste also eine Ablöse zahlen, wie hoch diese ist, ist noch nicht bekannt.

Aktuell hat Hansa mit Lukas Fröde (fest verpflichtet vom Karlsruher SC), Max Hagemoser (1. FC Köln U19), Nils-Jonathan Körber (Hertha BSC), Dennis Dressel (TSV 1860 München), John-Patrick Strauß (FC Erzgebirge Aue), Kai Pröger (SC Paderborn) und Morris Schröter (Dynamo Dresden) sieben Spieler verpflichtet. Thill wäre zweifelsohne der spektakulärste.