• Facebook
  • Twitter

Kreuzbandriss! Dynamo mehrere Monate ohne Tim Knipping

IMAGO / Eibner

Dynamo Dresden muss den Sieg im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock (3:1) teuer bezahlen: Tim Knipping hat sich bei der Partie einen Kreuzband- und Innenbandriss im rechten Knie zugezogen, zudem wurde der Innenmeniskus in Mitleidenschaft gezogen – das ergab eine MRT-Untersuchung am Sonntag. Der 28-Jährige muss nun unters Messer und wird den Sachsen mehrere Monate fehlen.

"Es bricht mir das Herz"

Passiert ist es bereits nach 15 Minuten, als der 28-Jährige bei einem Abwehrversuch gegen Streli Mamba im Rasen hängen blieb und sich das Kniegelenk dabei unglücklich überstreckte – der Verteidiger musste sofort ausgewechselt werden. "Ich musste das schlimmste nach dem Crash in Rostock befürchten, und dennoch ist diese Nachricht ein Schock für mich", wird Knipping in einer Mitteilung der Sachsen zitiert. All das Hoffen in der zurückliegenden Nacht habe nichts gebracht. "Mein Knie ist schwer verletzt, und der Weg zurück wird für mich ein langer werden. Das ist Fakt. Ich muss all die Enttäuschung, die ich gerade in mir trage, erst einmal verdauen. Es bricht mir das Herz, dass ich jetzt monatelang zum Zuschauen verdammt bin." Dennoch zeigt er sich kämpferisch: "Ich komme auch diesmal zurück – und zwar stärker als zuvor."

Hinrunde beendet

Die Hinrunde ist für den 28-Jährigen durch die schwere Verletzung allerdings gelaufen. Ein herber Schlag für den Tabellenzweiten, gehörte Knipping in der bisherigen Saison doch zu den Leistungsträgern. "Dieser Ausfall wiegt für uns sehr schwer, denn Tim ist mit seinen Qualitäten als Mensch und Führungsspieler ein sehr wichtiger Anker in unserer Mannschaft", sagt Sport-Geschäftsführer Ralf Becker, macht Knipping aber Mut: "Tim hat schon so viele besondere Herausforderungen als Fußballer und Mensch in seinem Leben gemeistert, das wird er mit der Unterstützung von allen in unserem Team auch diesmal schaffen." Ersetzt werden dürfte der 28-Jährige durch Sebastian Mai, der nach auskuriertem Muskelfaserriss bereits am Samstag für ihn in die Partie gekommen war.