• Facebook
  • Twitter

Bericht: St. Pauli mit Interesse an Artur Sobiech

Mit nur 18 Toren in 18 Spielen stellt der FC St. Pauli eine der schwächsten Angiffsreihen der 2. Liga. Entsprechend ist der Verein auf der Suche nach einer Verstärkung für den Sturm und soll nach Informationen der "Bild" ein gesteigertes Interesse an Artur Sobiech, Mittelstürmer bei Liga-Konkurrent Darmstadt 98, zeigen.

Sobiech noch nicht überzeugend bei Darmstadt 98

Zwölf Spiele und kein einziger Treffer – Die Torkrise ihres einstmals besten Stürmers Aziz Bouhaddouz (15 Treffer in der vergangenen Saison) trifft den FC St. Pauli hart. Kein Wunder also, dass sich Sportchef Uwe Stöver derzeit nach einer Alternative umschaut und dabei anscheinend in Darmstadt fündig geworden ist. Wie die "Bild" berichtet, steht deren Angreifer Artur Sobiech ganz oben auf Stövers Wunschliste. Der 27-jährige Pole kam erst im vergangenen Sommer von Hannover 96 zu den Lilien, wusste dort mit zwei Toren in 15 Spielen allerdings noch nicht zu überzeugen. Dennoch soll St. Pauli seine Fühler nach dem Polen ausgestreckt haben, ob ein Transfer allerdings realistisch ist, liegt vorallem an Dirk Schuster. Der 49-Jährige hat gerade erst die Trainernachfolge vom entlassenen  Torsten Frings angetreten und wird sich noch ein Bild davon machen wollen, mit wem er in der Rückrunde planen möchte und wer seiner Meinung nach gehen kann. Und auch Sobiech selber könnte mit der Anstellung Schusters eine neue Chance wittern. Unter Frings spielte er nur sechsmal über die volle Distanz, unter Schuster werden die Karten nun neu gemischt.