• Facebook
  • Twitter

Bericht: Daniel Thioune Trainer-Kandidat beim SC Paderborn

© imago images / osnapix

Seit Längerem ist klar, dass Steffen Baumgart den SC Paderborn nach der Saison verlassen wird. Weshalb die Ostwestfalen auf der Suche nach einem Nachfolger sind. Wie das "Westfalen-Blatt" berichtet, soll Daniel Thioune ein Kandidat sein.

Keine Experimente mit jungen Trainern

Der 46-Jährige war am Montag als Trainer des HSV entlassen worden, weshalb Thioune für eine neue Aufgabe zur Verfügung stehen würde. Nach einer Vertragsauflösung mit den Norddeutschen könnte er in Paderborn anheuern. Dem Vernehmen nach ist die Wertschätzung von Fabian Wohlgemuth, dem Geschäftsführer Sport des SCP, für den ehemaligen HSV-Coach groß. Laut des Berichts hat Wohlgemuth dem Wirtschaftsrat seine Trainerkandidaten vorgestellt. Dabei wurde klar, dass er keinen jungen und unerfahrenen Trainer haben möchte.

"Die Neubesetzung dieser wichtigen Position ist kein Experimentierfeld. Hier haben wir große Fußspuren auszufüllen. Da müssen unsere Entscheidungen sitzen", wird er zitiert. Thioune würde diese Vorgaben erfüllen. Als Trainer des VfL Osnabrück stand er in der dritten und zweiten Liga 100 Mal an der Seitenlinie, hinzu kommen 32 Partien mit dem HSV. "Wir gehen an die Öffentlichkeit, wenn es Fakten zu vermelden gibt", hielt sich Wohlgemuth – wie in der Branche üblich – zurück.