• Facebook
  • Twitter

Bericht: Thomas Reis soll neuer VfL-Trainer werden

Die Trainerfrage beim VfL Bochum ist offenbar schon bald geklärt: Laut "WAZ"-Bericht soll Thomas Reis die Nachfolge von Robin Dutt antreten. Reis steht derzeit als U19-Trainer bei Bundesligist VfL Wolfsburg unter Vertrag und kann auf eine Vergangenheit in Bochum zurückblicken.

Bericht: Trainersuche vor dem Abschluss

Beim Auswärtsspiel in Stuttgart nahm Interimstrainer Heiko Butscher auf der Trainerbank des VfL Bochum Platz. Die Anhänger der Blau-Weißen sollten sich allerdings nicht zu sehr an diesen Anblick gewöhnen. Denn ein neuer Cheftrainer steht schon in den Startlöchern: Laut "WAZ" arbeitet Sport-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz an einer Verpflichtung von Thomas Reis.

Die Verbindung zu dessen aktuellem Verein VfL Wolfsburg soll bereits hergestellt sein – wenngleich Schindzielorz jegliche Kommentare zu der Personalie verweigerte. Thomas Reis passt indes durchaus in das Anforderungsprofil der Ruhrgebietler. Seit 2016 trainiert er erfolgreich die Wolfsburger U19, zuvor war er über Jahre in verschiedenen Positionen für den VfL Bochum tätig.

Reis hat eine Bochumer Vergangenheit

So trainierte der 45-Jährige bereits die zweite Mannschaft und die U19-Junioren des VfL, zeitweise war er zudem Co-Trainer bei den Profis. Schon von 1995 bis 2003 trug Reis das Bochum-Trikot, unter anderem als Mitspieler des heutigen Geschäftsführers Schindzielorz. Klar ist: Noch in dieser Woche soll an der Castroper Straße ein neuer Cheftrainer präsentiert werden.