• Facebook
  • Twitter

Bericht: Ujah vor Engagement in Braunschweig – Mainz-Talent im Fokus

© IMAGO / Matthias Koch

In der Bundesliga lief Anthony Ujah für Mainz, Köln, Bremen und Union Berlin auf. Nun steht der erfahrene Mittelstürmer wohl vor einem Engagement bei Eintracht Braunschweig, wie der "Kicker" berichtet. Dazu soll der BTSV noch ein Talent vom 1. FSV Mainz 05 ins Auge gefasst haben.

Ujahs Transfer soll sehr weit sein

Noch in dieser Woche soll der Vertrag unterschrieben werden. Laut "Kicker" hat sich Eintracht Braunschweig somit auf eine Zusammenarbeit mit Anthony Ujah geeinigt, doch noch ist nichts offiziell. Der 31-jährige Mittelstürmer, der sieben Länderspiele für Nigeria absolviert hat, würde ablösefrei zum BTSV wechseln. Zurzeit ist Ujah vereinslos, nachdem sein Vertrag beim 1. FC Union Berlin in diesem Sommer ausgelaufen war. Insgesamt 30 Tore waren Ujah in 136 Erstliga-Spielen gelungen.

Die erfolgreichste Zeit hatte er zwischen 2014 und 2016, als er für Köln und Bremen jeweils eine zweistellige Anzahl an Treffern im Oberhaus erzielte. Damals wechselte der Angreifer dann für 11,5 Millionen Euro nach China zum Liaoning FC, anschließend kehrte er in die Bundesliga zurück. Mit Union Berlin spielte er zweimal dann sogar auf internationalem Parkett. Inzwischen wird Ujahs Marktwert nur noch auf 500.000 Euro geschätzt – und dennoch könnte er mit seiner Erfahrung die Eintracht bereichern. Auch 62 Zweitliga-Spiele (24 Tore) stehen bereits in Ujahs Vita.

Mustapha überzeugt in Österreich

Neben Ujah soll auch Marlon Mustapha vom 1. FSV Mainz 05 laut "Braunschweiger Zeitung" im Visier der Eintracht sein. Der gebürtige Wiener kam vor vier Jahren aus der Akademie von RB Salzburg in die U19-Mannschaft der Rheinhessen. In der Junioren-Bundesliga und in der Regionalliga Südwest trumpfte der 21-Jährige als Vollstrecker und Vorlagengeber auf, sodass er höherklassigere Erfahrungen beim FC Admira Wacker Mödling in Österreich sammeln sollte. Dort erzielte er sechs Tore und sechs Assists in der höchsten Spielklasse – nun könnte eine weitere Leihe zur Eintracht folgen. Bis 2024 ist Mustapha noch an Mainz gebunden.