• Facebook
  • Twitter

Bis 2021: Torhüter Zingerle verlängert in Paderborn

Wie im Film dürften sich viele der SC Paderborn-Anhänger in den letzten Wochen gefühlt haben. Ihr Verein überzeugte in Liga und Pokal, spielte mehrfach schlicht herausragend auf. Und die guten Nachrichten reißen offenbar nicht ab: So verlängerte Schlussmann Leopold Zingerle seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Eine Erfolgsgeschichte: Zingerle und der SCP

Zur Saison 2017/18 wechselte Leopold Zingerle vom 1. FC Magdeburg zum SC Paderborn – Anlaufzeit brauchte er in Ostwestfalen jedoch keine. Umgehend etablierte sich der gebürtige Münchener zwischen den Pfosten, erwies sich in der Aufstiegssaison als verlässlicher Rückhalt. Auch in der laufenden Zweitliga-Spielzeit ist auf den Schlussmann verlass: Der 24-Jährige stand in allen Meisterschaftspartien von Beginn an auf dem Feld. Nachdem sich der Vertrag Zingerles aufgrund der Vielzah der absolvierten Partien bereits automatisch um ein Jahr verlängerte, einigte man sich nun auf die Ausdehnung um ein weiteres – Paderborns Nummer 17 bleibt demnach mindestens bis 2021.

Entsprechend zufrieden gab sich SCP-Geschäftsführer Markus Krösche in einer Vereinsmitteilung: "Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit Leo. Er hat sich seit seinem Wechsel nach Paderborn fußballerisch und menschlich enorm entwickelt. Für unsere offensive Spielweise und damit für unseren sportlichen Erfolg ist Leo ein wichtiger Faktor."