• Facebook
  • Twitter

Bis 2022! Innenverteidiger Cacutalua verlängert im Erzgebirge

Vor dem sächsischen Duell mit Dynamo Dresden am Montagabend verkündete der FC Erzgebirge Aue eine erfreuliche Nachricht: Innenverteidiger Malcolm Cacutalua verlängerte seinen Vertrag beim Kumpelverein bis 2022.

Trotz Kreuzbandrisses: Aue vertraut auf Cacutalua

Derzeit ist er außen vor: Erst vor gut zwei Wochen zog sich Malcolm Cacutalua einen Kreuzbandriss zu, wird lange ausfallen. Dieser Umstand hinderte jedoch weder Spieler noch Verein an der Zusage für eine Vertragsverlängerung: Der Abwehrmann bleibt dem FC Erzgebirge bis 2022 erhalten.

Cheftrainer Daniel Meyer äußerte sich in einer Vereinsmitteilung zur Verlängerung des 24-Jährigen: "Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, mit so einem wichtigen Eckpfeiler der diesjährigen Mannschaft langfristig zu verlängern. Jetzt haben beide Seiten Planungssicherheit. Malcolm kann in Ruhe gesund werden und uns hoffentlich nächste Saison so zeitig wie möglich wieder unterstützen." Im Sommer 2017 war Cacutalua von der Ligakonkurrenz aus Bielefeld nach Aue gewechselt, absolvierte seitdem 44 Pflichtspiele für die Veilchen, erzielte dabei drei Treffer.