• Facebook
  • Twitter

BTSV verpflichtet Diakhite: "Defensive Qualitäten und nötige Ruhe"

© imago images / GlobalImagens

Oumar Diakhite ist ab sofort ein niedersächsischer Löwe! Wie Eintracht Braunschweig am Donnerstagvormittag mitteilte, wurde der senegalesische Innenverteidiger nach seinem Probetraining nun fest verpflichtet. Beim BSTV unterschreibt der 27-Jährige einen Vertrag bis 2022 und soll die Abwehr weiter stabilisieren.

"Hat sein Können gezeigt"

Am vergangenen Spieltag hielt die Braunschweiger Abwehr erstmals seit dem Saisonstart wieder dicht, sodass die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf einfahren konnte. In der Partie gegen Fortuna Düsseldorf lag der Fokus dabei vor allem auf Winter-Neuzugang Brian Behrendt, der die BTSV-Defensive (32 Gegentore) zusammenhalten sollte. Unterstützung bekommt der Ex-Bielefelder zukünftig vom Oumar Diakhite.

"Oumar war beim Erstligisten Desportivo Aves unumstrittener Stammspieler und hat sein Können auch während des Probetrainings bei uns gezeigt", erklärt Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann, dass der 27-Jährige die Verantwortlichen überzeugt hat. Entsprechend wurde der vereinslose Innenverteidiger mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet, dessen Gültigkeit der Klub nur für die 2. Bundesliga angibt. In dieser soll Diakhite die Braunschweiger mit seinen Qualitäten halten: "Neben seinen defensiven Qualitäten verfügt er auch über die nötige Ruhe im Spielaufbau."

Überwiegend in Portugal aktiv

Ausgebildet wurde der Senegalese beim Orlando City SC in den Vereinigten Staaten von Amerika. Danach kam der Abwehrspieler überwiegend bei portugiesischen Klubs unter, wodurch er insgesamt 69 Erst- und 57 Zweitliga-Spiele für sich sammeln konnte. Auch in Kuwait und Rumänien war Diakhite am Ball, bevor er nach Portugal zurückkehrte und sein Engagement dort bei Desportivo Aves im vergangenen Sommer endete. Seitdem war der 27-Jährige auf Vereinssuche, die nun beendet ist.