• Facebook
  • Twitter

Christiansen auf dem Sprung zur Arminia?

Einem Bericht der "Neuen Westfälischen" zufolge, steht Max Christiansen kurz vor einem Wechsel von Ingolstadt nach Bielefeld. Der Mittelfeldspieler könnte die Lücke schließen, die nach dem Abgang von Konstantin Kerschbaumer entstanden ist.

Mittelfeld-Youngster ist ablösefrei

Zwar konnte Christiansen in den vergangen drei Jahren in Oberbayern mit immerhin 30 Einsätzen Bundesligaerfahrung sammeln, mit eher durchwachsenen Leistungen in der vergangenen Saison verlor der 21-jährige aber schließlich seinen Stammplatz in Ingolstadt. Entsprechend bestand beiderseits kein Interesse daran, den auslaufenden Vertrag zu verlängern. Christiansen würde also ablösefrei zu den Westfalen wechseln.

Christiansen käme im „Tausch“

Christiansen würde in das "Beuteschema" von Arminia-Coach Seibene passen, arbeitet dieser doch bevorzugt mit jungen Spielern zusammen. Darüber hinaus würde die Arminia einen Ersatz für Konstantin Kerschbaumer gefunden haben, den es bekanntermaßen nach Ingolstadt zieht. Man darf also durchaus von einem Tauschgeschäft sprechen, das mit den Mittelfeldspielern zustande kommen würde. Kommt Christiansen, dann könnte Arminia Bielefeld pünktlich zum Trainingsauftakt kommenden Donnerstag einen kompletten Kader präsentieren.