• Facebook
  • Twitter

FCN: Steinmetz neuer Co-Trainer – Trainingslager geplant

© imago images / Picture Point

Der 1. FC Nürnberg lässt vor den Relegationsspielen nichts unversucht und setzt für den Klassenerhalt noch einmal kurzfristig neue Impulse. Die Franken verpflichteten Frank Steinmetz als zusätzlichen Assistenzcoach für das neue Trainer-Duo Marek Mintal/Michael Wiesinger und kündigten für Donnerstag den Bezug eines dreitägigen Trainingslagers an.

"Keinen Aspekt vernachlässigen“

Steinmetz kommt nach Ablauf seines Vertrags beim Ligarivalen Erzgebirge Aue am vergangenen Dienstag an den Valznerweiher und soll Mintal und Wiesinger im den Bereichen Trainings- und Belastungssteuerung sowie Athletik unterstützen. Der Vertrag des 50-Jährigen beim "Club“ gilt zunächst nur bis zum Abschluss der am Dienstag beginnenden Relegation, verlängert sich im Falle des Verbleibs im Unterhaus automatisch.

"Es ist im Moment immens wichtig, dass wir keinen Aspekt vernachlässigen und uns perfekt rund um die Mannschaft aufstellen. Frank wird uns mit seinem Erfahrungsschatz weiterhelfen. Davon sind wir alle überzeugt", sagte Wiesinger auf der Vereinshomepage zu der personellen Verstärkung im Funktionsteam.

Auch Sportvorstand Robert Palikuca erhofft sich von Steinmetz einen wichtigen Beitrag für die entscheidenden Spiele der Saison gegen den noch nicht feststehenden Drittliga-Vertreter. "Die Verpflichtung von Frank Steinmetz zur neuen Saison war ohnehin geplant. Für den Kampf um den Klassenerhalt ist jede Unterstützung hilfreich. Er kennt mit Blick auf die Relegation die 2. sowie 3. Liga in- und auswendig."

Wiesinger plant „viele Gespräche“

Steinmetz wird denn auch schon mit der Mannschaft ins zusätzlich gebuchte Trainingslager in Neustadt/Donau reisen. "Wir wollen“, begründete Wiesinger die Entscheidung für die Maßnahme, "die gesamte Mannschaft und das Funktionsteam ganz eng zusammen haben. Neben dem Training werden wir die Tage auch intensiv für Gespräche nutzen.“