• Facebook
  • Twitter

Coach Schmidt entscheidet: Schnatterer bleibt Heidenheims Kapitän

© imago images / Eibner

Marc Schnatterer gibt weiter den Ton an: Heidenheim-Cheftrainer Frank Schmidt hat seinen Kapitän und dessen Stellvertreter für die kommende Saison ernannt, dazu wählte das Team selbst drei weitere Mitglieder für den Mannschaftsrat. Die Vereinsikone bleibt eine unumstrittene Konstante.

"Ganz unabhängig von Einsatzzeiten"

"Es war für mich klar, Marc Schnatterer erneut zum Kapitän unserer Mannschaft zu bestimmen", erklärt der Fußballlehrer auf der Homepage des 1. FC Heidenheim im Rahmen der Mitteilung, welcher Spielführer die Mannschaft in der kommenden Saison auf das Feld führen wird. Mit Norman Theuerkauf und Patrick Mainka ernannte Schmidt zudem zwei Stellvertreter. Unumstritten bleibt natürlich Vereinsikone Schnatterer: "Marc verkörpert bei uns diese Rolle seit Jahren auf vorbildliche Art und Weise – ganz unabhängig von Einsatzzeiten."

Mannschaft darf wählen

Der 34-Jährige spielt seit 2008 an der Brenz, noch nie hatte der Flügelspieler weniger als 2.000 Einsatzminuten in einer Saison. Auch neben dem Platz ist der erfahrene Angreifer dadurch eine Leitfigur der Heidenheimer geworden: "Dabei setzt er sich stets auch für die Interessen der Mannschaft ein, was ihn zur idealen Besetzung für dieses Amt macht." Neben den drei Führungsspielern, die Schmidt bestimmte, wählte die Mannschaft drei weitere Vertreter für den sechsköpfigen Rat. Dazu gehören deshalb künftig Kevin Müller, Oliver Hüsing und Konstantin Kerschbaumer.